Schorndorf

Corona-Impfaktion im Tafelladen Schorndorf: „Deprimierend wenig Erstimpfer!“

TafelImpfung01
Den Piks im Tafelladen gaben Dr. Nicole Kraiß und ihr Vater Dr. Konrad Scherer. © Ralph Steinemann Pressefoto

„Wir haben in unserem Kleiderladen vor drei Wochen 2G eingeführt“, erzählt Renate Frank, „und da haben wir bemerkt, dass viele unserer Kundinnen nicht geimpft sind.“ Für die Leiterin des Tafelladens stellte sich damit auch das Problem, dass „sich unsere Mitarbeiter dadurch Gefahren aussetzen. Wir haben überlegt, ob wir einen Impfbus herbringen, aber das war schwierig.“

Impfaktion war mit Hilfe vieler Ehrenamtlicher gut organisiert

Dann kam aber wie gerufen das spontane

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion