Schorndorf

Coronavirus: Alle Schulen ab Montag und Rathaus ab Dienstag zu

altes rathaus schorndorf symbol symbolbild
Das alte Rathaus in Schorndorf. © Joachim Mogck

Schorndorf.
Wegen der dynamischen Lage und der Verflechtung der Schulen und der Schulkinder untereinander werden alle Schulen flächendeckend bereits ab Montag (16.03.) geschlossen. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Zunächst hatte sie in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass lediglich die Fuchshofschule und das Max-Planck-Gymnasium am Montag geschlossen bleiben würden. Als Grund nannte sie das Bekanntwerden einer Infektion bzw. begründete Verdachtsfälle im Umfeld. Kinder der Fuchshofschule sollen Kontakt zu einem Kind gehabt haben, dessen Mutter positiv auf Corona getestet wurde. Die Schule organisiert eine Notbetreuung. 

„Wir haben derzeit eine extrem dynamische Entwicklung, der Krisenstab der Stadt Schorndorf ist in ständigem und engem Austausch. Daher haben wir einige Maßnahmen bereits beschlossen“, erklärt Schorndorfs Oberbürgermeister Matthias Klopfer, der nach einem Aufenthalt in Tirol ebenfalls derzeit von zuhause aus arbeitet.

Ab Dienstag (17.3.) bleiben die Rathäuser und Verwaltungsstellen für den Kundenverkehr geschlossen. Damit soll das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus eingedämmt werden.

Persönliche Termine in den Rathäusern für dringende und notwendige Anliegen sind vorerst bis zum Ende der Osterferien, 18. April, nur nach Vereinbarung möglich. „Aufgrund der aktuellen Entwicklungen ist diese Maßnahme unumgänglich, wir orientieren uns mit den Schließungen an den Maßnahmen der Landesregierung", sagt Oberbürgermeister Klopfer.

Bürgerinnen und Bürger bittet er, ihre Anliegen telefonisch oder per E-Mail an das Rathaus zu richten. Zu erreichen ist der BürgerService Pass- und Meldewesen unter Telefon 07181 602-6001 und E-Mail buergerservice@schorndorf.de. Für allgemeine Bürgeranliegen, die nicht den BürgerService Pass- und Meldewesen betreffen, steht die Verwaltung unter 07181 602-0 und stadt@schorndorf.de zur Verfügung.

Die Verwaltungsstellen sind ebenfalls für den Kundenverkehr gesperrt. Die dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unter den bekannten Durchwahlen erreichbar.

Die für den kommenden Donnerstag (19.3) vorgesehene Gemeinderatssitzung wird abgesagt. Der Schorndorfer Wochenmarkt wird vorerst weiterhin dienstags und samstags stattfinden. Wegen der sehr dynamischen Lage kann sich das jedoch jederzeit ändern.

Wer für die kommenden Tage und Wochen eine Trauung angemeldet hat, wird zeitnah vom Standesamt kontaktiert.