Schorndorf

Coronavirus: Wie Eberhard Degele von der Haubersbronner Mühle der Mehl- und Hefe-Panik getrotzt hat

Haubersbronner Mühle
Eberhard Degele hat reichlich Mehl und Getreide vorrätig. © Benjamin Büttner

Eberhard Degele hat seit 1993 die Haubersbronner Mühle gepachtet. Aber so etwas wie in den vergangenen Wochen hat der Haubersbronner noch nie erlebt: Vor seiner Mühle standen die Kunden in langen Schlagen, um Mehl und Hefe zu erstehen. Da sei zum einen die normale Stammkundschaft dabei gewesen, aber auch etliche neue Kunden, die teils wirklich weite Weg in Kauf genommen hatten, um in der Haubersbronner Mühle Zutaten fürs selbst gebackene Brot zu bekommen.

Neue Lust am Brotbacken:

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar