Schorndorf

Das schrille Häuschen vom Schorndorfer Harry Schaale sagt „Ade“

1/2
schrill
Die Miniatur-Skyline von Manhatten, die Harry Schaale mühevoll gebaut hat, muss bald weichen. © Benjamin Büttner
2/2
schrill
Das schrille Häuschen. © Benjamin Büttner

Was macht man, wenn man Flugangst hat, aber sich nichts sehnlicher wünscht, als einmal über die Skyline von New York zu blicken? Richtig, man baut sich Manhattan einfach in den eigenen vier Wänden auf. In seinem „schrillen Häuschen“ in der Risslerinstraße 14/1 hat Harry Schaale noch weitaus mehr als nur den „Big Apple“ in Miniatur gebastelt. Genauer gesagt, hat er das gesamte Gebäude zu einem großen Kunstwerk gemacht. Doch jetzt, nach über 20 Jahren, zieht der „Schrille Harry“ um und muss

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich