Schorndorf

Der Überweg zwischen Erlensiedlung und Aldi ist angelegt

Aldiueberweg
Leichter zum Aldi: Die neue Verbindung von und zur Erlensiedlung ist fertig. Foto: Schneider © Gaby Schneider

Die Zeiten, da sich die Bewohner der Erlensiedlung den Weg zum Aldi erst mühsam über einen dunklen Trampelpfad bis zur Waiblinger Straße bahnen und diese dann riskant und unter Beachtung des aus beiden Richtungen heranrollenden Verkehrs queren mussten, sind vorbei. In den letzten Wochen ist zunächst im Bereich der Erlensiedlung ein barrierefreier und zudem bei Dunkelheit gut ausgeleuchteter Fuß- und Radweg und anschließend ein Überweg über die Waiblinger Straße angelegt worden, wobei vor allem eine Mittelinsel die Querung erleichtert, weil jetzt jeweils nur noch auf den Verkehr aus einer Richtung geachtet werden muss. Im Zuge der Baumaßnahmen sind auch die Bürgersteige im Einmündungsbereich zum Aldi-Parkplatz erweitert worden.

Aldi hat sich mit 30 000 Euro beteiligt

Die Baumaßnahmen waren in drei Abschnitten realisiert worden und hatten sich über mehrere Wochen hingezogen, weshalb die Waiblinger Straße im Baustellenbereich jeweils unter Einsatz einer Ampelsteuerung nur einspurig befahrbar war. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme betragen rund 220 000 Euro, wobei das Projekt vom Land Baden-Württemberg mit 48 000 Euro und von der Aldi Süd GmbH mit 30 000 Euro bezuschusst wurde.