Schorndorf

Der Kampf um einen Behördentermin bei der Kfz-Zulassungsstelle  - Was eine Urbacherin erlebt

Zulassungsärger
Die 68-jährige Hannelore Krause vor ihrem Auto in Urbach. © Gabriel Habermann

Behördengänge waren noch nie eine besonders spaßige Angelegenheit. Eine Pandemie macht die Situation nicht unbedingt einfacher. Die Urbacherin Hannelore Krause schildert, was sie zuletzt im Kontakt mit der Kfz-Zulassungsstelle erlebt hat. Die Behörde droht mit Stilllegung, obwohl es zeitweise keine Termine mehr gibt. Sie fühlt sich wie ein „Schulkind“ behandelt. Das Landratsamt weist die Vorwürfe zurück.

Anfang November ist Hannelore Krause mit ihrem Mann von Adelberg nach Urbach

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich