Schorndorf

Der Wald schreibt erstmals rote Zahlen

Stadtwald Schorndorf_0
Mittlerweile bleibt auch die Buche von Dürreschäden nicht mehr verschont. © ZVW/Gabriel Habermann

Schorndorf. All die Jahre hat der Stadtwald einen Überschuss abgeworfen. Diese Rechnung geht im kommenden Jahr erstmals nicht mehr auf, weil die forstwirtschaftlichen Aufwendungen im kommenden Jahr erstmals deutlich höher sein werden als die Erlöse aus dem Holzverkauf. Beides die Konsequenz daraus, dass die Trockenheit der vergangenen Jahre dem Wald so zugesetzt hat, dass wohl nur noch hilft, ihn klimastabil umzubauen.

Im sogenannten periodischen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich