Schorndorf

Die Erleichterung im Einzelhandel ist groß

1/4
Die Erleichterung ist groß_0
Bei Carl Max Meyer dienen Glasregal-Elemente an der Verkaufstheke als Spuckschutz und Warenpräsentationsfläche. © ZVW/Gabriel Habermann
2/4
_1
Mundschutz tragen auch Carl Schill und Barbara Mühleck, die froh sind, wieder in ihrem Modehaus stehen zu können.
3/4
_2
Endlich auch wieder geöffnet: Spielwaren Wiedmann am Oberen Marktplatz. Doch der Ärger beim Inhaber ist groß: Hier fiel das komplette Ostergeschäft aus.
4/4
_3
Georg Vlassidis freut sich, dass er seine Eisdiele in der Höllgasse wieder öffnen kann. Jetzt weisen Pfeile den Kunden die Richtung, Eistüten am Boden sollen für Abstand sorgen.

Schorndorf.
Die Stimmung mag noch verhalten sein, die Innenstadt – so wie’s zu Corona-Zeiten sein soll – ist vorsichtig belebt: An Tag eins nach viereinhalb Wochen Ladenschließung ist Erleichterung zu spüren, bei den Einzelhändlern und bei den Kunden. Endlich ist Einkaufen außerhalb von Lebensmittelläden und Apotheken wieder möglich. Dass das Kaufhaus Bantel, weil es die 800-Quadratmeter-Grenze deutlich überschreitet, von dieser neuen Freiheit

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar