Schorndorf

Erfrischung bei Hitze: Eine Kneippianerin erklärt, worauf es beim Wassertreten ankommt

KneippanlageScho
Im Storchenschritt geht es durchs Kneipp-Becken. © Gaby Schneider

Temperaturen über 30 Grad und schwüle Luft. Die Hitze setzt vielen Menschen derzeit schwer zu. Neben den Freibädern und Seen in der Umgebung bieten die Kneipp-Becken eine schnelle Erfrischung. Gine Hauber ist Kneippianerin aus Überzeugung und gibt am Becken am Schorndorfer Waldrand einen Einblick in die Philosophie des Wassertretens.

Vom Parkplatz Aichenbach führt ein Weg in den Wald hinein. Wer sich links hält, entdeckt schnell das Holzschild mit der Aufschrift „Kneippanlage“. Von

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion