Schorndorf

Familienpaten gesucht: Warum das Projekt ein Mehrwert für Schorndorf ist

Familienpaten Projekt
Magdalena Hecker-Rost (links) und Beate Härer freuen sich über das Familienpaten-Projekt in Schorndorf. © Gabriel Habermann

„Das Familienpaten-Konzept passt sehr gut nach Schorndorf. Es ist ein Mehrwert, schließt direkt an das Wellcome-Projekt des Kinderschutzbundes an und kann Familien eine große Hilfestellung in der coronabedingten und nicht-coronabedingten Zeit geben“, sagt Magdalena Hecker-Rost, Geschäftsführerin des Kreisverbandes Schorndorf/Waiblingen, Deutscher Kinderschutzbund. Warum die Familienpatenschaft in Schorndorf ein wichtiges Projekt ist, haben Koordinatorinnen und Verantwortliche der Stadt

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich