Schorndorf

Feuersee zum Eislaufen freigegeben

HT8C0451a_0
Am Dienstagnachmittag rutschen die ersten kleinen und großen Besucher über den Feuersee. © Ramona Adolf

Schorndorf.
Der Schorndorfer Feuersee ist ab Dienstagnachmittag (24.01.) zum Eislaufen freigegeben. Die Stadtverwaltung gibt den See auf Initiative des Kinderspielplatzvereins Schorndorf frei. 

"Die nachhaltig frostigen Temperaturen haben dafür gesorgt, dass die Eisfläche inzwischen dick genug ist", sagte Herbert Schuck, Technischer Werkleiter bei den Zentralen Diensten Schorndorf. Die Stadtverwaltung gestattet dem Kinderspielplatzverein Schorndorf als Veranstalter ab heute, 24. Januar bis vorerst kommenden Freitag, 27. Januar jeweils von 14 bis 17 Uhr die Organisation und die Betreuung des Eislaufens. Nur in dieser Zeit ist das Betreten der Eisfläche erlaubt.

"Wir freuen uns sehr, dass die Stadtverwaltung unserer Idee zugestimmt hat. Ich selbst hatte als Kind viele schöne Erlebnisse auf dem zugefrorenen See, umso schöner, dass wir das den Kindern jetzt auch ermöglichen können", sagte Peter Hutzel, Vorsitzender des Kinderspielplatzvereins.

Für das Betreten des Sees übernimmt die Stadtverwaltung keine Haftung, dies geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr.