Schorndorf

„Floer“ auf dem Schorndorfer Wochenmarkt: Feines aus der Backstube

floer
Schoko-Sahne-Törtchen mit Himbeere: Handgemacht von Annette Beer. © buettner

In der Bäckerei Mildenberger in Backnang hat sie ihr Handwerk gelernt, 2020 sogar noch den Meister draufgesetzt – und sich jetzt den Traum von der Selbstständigkeit erfüllt: Seit Mitte April kommt Annette Beer mit ihren Backwaren immer dienstags auf den Schorndorfer Wochenmarkt.

Ihre süßen Törtchen, Croissants, Plunderstückchen, Brioches, Cruffins und die deftigen Mini-Quiches backt sie in der Nacht zuvor in ihrer heimischen Backstube in Backnang. In aller Herrgottsfrüh macht sich die 43-Jährige dann mit ihrem Verkaufswagen auf den Weg nach Schorndorf.

Wenn ein Stand auf dem Wochenmarkt, dann in Schorndorf - dieses Ziel hatte Annette Beer schon vor zwei Jahren. Den Markt im Fachwerk-Rahmen findet sie lebendig, das Städtle „süß". Und dass sie nur einmal die Woche und nicht auch noch samstags hierherkommt, passt gut zu ihrem Leben: „Ich wollte es langsam angehen“, sagt die Mutter von zwei zwölf und 14 Jahre alten Kindern. Und denen hat sie's letztendlich auch zu verdanken, dass sie sich als Konditorin verwirklichen kann.

„Alles hat seine Zeit“

Vor der Familienpause war Annette Beer Bauingenieurin, hat im Einkauf gearbeitet. Mit dem Konditorenhandwerk, sagt sie, hatte sie schon nach der Schule geliebäugelt - verfolgt hat sie das Interesse aber erst 2016: Damals hat sie bei Mildenberger in Backnang - in Teilzeit - eine Ausbildung zur Konditorin gemacht. Seit 2020 ist sie Konditormeisterin. Unzufrieden war sie mit ihrem ersten Beruf nicht, im Gegenteil. Doch heute ist ihr klar: „Alles hat seine Zeit.“ Jetzt genießt sie es, sich mit schönen Dingen zu umgeben. Und wenn sich ihre Kundschaft an den Leckereien erfreut, sich ihre Backkunst auf der Zunge zergehen lässt - „das ist dann die Belohnung“.

Feines handgemacht, mit leichten französischen Einflüssen – so beschreibt Annette Beer ihr Angebot: Schoko-Sahne-Törtchen mit Himbeere, Kirsch-Nuss-Streusel, Maracuja-Vanille- und Wiener-Apfel-Törtchen. Weil sie selbst ein großer Hefeteig-Fan ist, gibt’s bei ihr auch luftige Plunderstücke, Hefezöpfchen und Croissants. Im Angebot hat sie Brioch’le mit Schoki, Pain du Chocolat, Zimt-Cruffins - außerdem deftige Mini-Quiches, Gewürz-Schiffchen und Schinken-Croissants, die sie am Stand bei Bedarf auch warm machen kann. Und mag's beim Backen auch etwas anders reagieren, in der Regel verwendet Annette Beer Dinkelmehl: „Das ist besser verträglich und wird immer mehr nachgefragt.“

Bleibt noch die Frage, warum sie ihren Stand ausgerechnet „Floer“ genannt hat? Mit dieser Wortschöpfung verbindet Annette Beer zwei Leidenschaften: ihre Liebe zu Blumen (französisch Fleur) und zur Nordseeinsel Föhr.

In der Bäckerei Mildenberger in Backnang hat sie ihr Handwerk gelernt, 2020 sogar noch den Meister draufgesetzt – und sich jetzt den Traum von der Selbstständigkeit erfüllt: Seit Mitte April kommt Annette Beer mit ihren Backwaren immer dienstags auf den Schorndorfer Wochenmarkt.

Ihre süßen Törtchen, Croissants, Plunderstückchen, Brioches, Cruffins und die deftigen Mini-Quiches backt sie in der Nacht zuvor in ihrer heimischen Backstube in Backnang. In aller Herrgottsfrüh macht sich die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper