Schorndorf

Foto-Geschäft im Verordnungs-Chaos - Andreas Erdmann aus Schordorf übt Kritik an der Politik

Ringfoto
Andreas Erdmann in seinem Studio für Passfotos. © ALEXANDRA PALMIZI

Die Menschen seien von dem vielen Hin und Her der Politik verunsichert, so Andreas Erdmann, der in Schorndorf ein Foto-Geschäft führt. Doch der Betrieb in seinem und anderen Geschäften geht weiter, zumindest vorerst. Doch wie steht es eigentlich um das Geschäft mit Passbildern und Bewerbungsfotos? Ein Gespräch mit Erdmann offenbart die teils komplexen Details der Corona-Verordnung.

„Zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig“, sagt Andreas Erdmann über die Situation seines Geschäftes.

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich