Schorndorf

„Frühlingserwachen“ in der Stadt

Schorndorf Unter dem Motto Frühlingserwachen steht ein verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt
Auch in diesem Jahr dreht sich beim „Frühlingserwachen“ wieder alles ‘“Rund ums Rad“. © Habermann / ZVW

Schorndorf. Glaubt man den Wetterfröschen, dann könnte es hinhauen mit einigermaßen gemäßigten Temperaturen am kommenden Sonntag, 26. März. Es muss ja nicht gleich Kaiserwetter sein, wenn’s in Schorndorf wieder „Frühlingserwachen“ heißt. So oder so: Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass wieder viele Tausende ins Herz der Daimlerstadt strömen werden.

Das „Frühlingserwachen“ (die Veranstaltung findet im Übrigen laut Beschluss des Schorndorfer Gemeinderats immer am vierten Sonntag im März statt, es sei denn, an diesem vierten Sonntag wäre Ostern) ist ein untrügliches Zeichen, dass sich die kalte Jahreszeit verabschiedet.

Themenschwerpunkt: "Rund ums Rad"

Von 12 bis 17 Uhr lädt der Veranstalter SchorndorfCentro Besucherinnen und Besucher ein, durch die vielen geöffneten Geschäfte zu bummeln und die Attraktionen in der Stadt zu genießen. Themenschwerpunkt beim „Frühlingserwachen“ ist erneut „Rund ums Rad“. An zahlreichen Ständen geht es um die vielen Aspekte der Mobilität – vom Auto über das E-Bike bis hin zu Oldtimern und Fitnessangeboten.

"Reallabor Schorndorf" mit Informationsstand

Passend zum Thema stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das „Reallabor Schorndorf“ vor: an einem Informationsstand auf dem mittleren Marktplatz von 11 bis 17 Uhr. Neben allgemeinen Infos zum Projekt können Interessierte auch einen der Kleinbusse besichtigten, der gegenwärtig auf der Linie 247 (Bereich Alte Steige/Neuer Friedhof) eingesetzt ist. „Wir haben wieder ein breites, vielfältiges und buntes Angebot in der Stadt, ich bin mir sicher, es ist für jeden etwas dabei“, sagt Ulrich Fink, Geschäftsführer von SchorndorfCentro.

Sizilianischer Markt stimmt auf das „Frühlingserwachen“ ein

Bereits ab Freitag, 24. März, wartet der Sizilianische Markt mit italienischen Köstlichkeiten auf, außerdem wandeln Mitglieder der Gruppe „Maskenfrühling“ in fantasievollen Kostümen und venezianischen Masken durch die Stadt. Mehr als 30 verschiedene Suppenspezialitäten gibt es in der Suppenküche in der Weststadt, in einem kleinen Vergnügungspark auf dem Archivplatz können sich Kinder nach Herzenslust austoben – und die eine oder andere Süßigkeit vernaschen. Wer einen Blick in die neuen Räume im ehemaligen Postgebäude in der Karlstraße 3 oder in das neue AOK-Kundencenter in der Heinkelstraße werfen möchte, hat am Sonntag ebenso die Gelegenheit, wie einen Abstecher ins Röhm zu machen. Denn auch dort präsentieren sich die Geschäfte.

Allerlei Geschichtliches ist geboten 

Traditionell ist beim Frühlingserwachen allerlei Geschichtliches geboten – wie bei den drei kostenfreien Stadtführungen: 12 Uhr: „Auf den Spuren von Gottlieb Daimler“, Treffpunkt Rathauseingang am Marktplatz. – 14 Uhr „Schorndorfs Gassen und Winkel“, Treffpunkt Rathauseingang am Marktplatz. – 16.30 Uhr „Gottlieb Daimler und seine Heimatstadt“ (Kostümführung), Treffpunkt Rathauseingang am Marktplatz.

Museen in der Stadt haben geöffnet

Auch die Museen in der Stadt öffnen ihre Türen: Das Daimler-Geburtshaus hat von 11 bis 17 Uhr kostenfrei geöffnet. Das Stadtmuseum hat von 10 bis 17 Uhr kostenfrei geöffnet und bietet eine kostenlose offene Führung zum Thema „Flüchtlinge und Vertriebene in der Schorndorfer Nachkriegszeit“. In der Q-Galerie für Kunst gibt es eine Führung der Ausstellung „Die Natur der Dinge“ von Tilmann Zahn. Preis: fünf Euro inklusive Eintritt in die Ausstellung.

Straßensperrungen und Sperrung der Parkmöglichkeiten 

Wegen des „Frühlingserwachens“ sind umfangreiche Straßensperrungen und die Sperrung der Parkmöglichkeiten am Unteren Marktplatz, der Gottlieb-Daimler-Straße, dem Archivplatz, der Archivstraße, der Johann-Philipp-Palm-Straße sowie des Parkplatzes An der Mauer notwendig. Um die Aufbauarbeiten durchführen zu können, ist das Parken auf dem Archivparkplatz bereits am Samstag, 25. März, ab 16 Uhr, auf den übrigen Veranstaltungsflächen am Sonntag, 26. März, ab 4 Uhr verboten. Die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer werden um Beachtung der geänderten Verkehrsführung und der Parkverbote gebeten. Das Parkhaus Bantel bleibt geschlossen, die Besucher werden daher gebeten, in die umliegenden Parkhäuser auszuweichen.

Im Termin vertan 

Ja wie denn, ja was denn, denkt sich vielleicht so mancher. Am Sonntag ist „Frühlingserwachen“ in Schorndorf, und am Sonntag ist auch verkaufsoffener Sonntag in Winterbach. Warum machen die das, ist da was schiefgelaufen? Bis zu einem gewissen Grad schon. „Winterbach hat sich im Termin vertan“, sagt Ulrich Fink, Geschäftsführer von SchorndorfCentro. Und als das Malheur bemerkt wurde, „konnten sie nicht mehr umdisponieren“.

Sonstiges:

Informationen rund ums Frühlingserwachen finden sich in einem umfangreichen Flyer, der in der Stadt ausliegt. Übrigens hat auch die Stadtinfo im Rathaus am Marktplatz am kommenden Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet.