Schorndorf

Geflüchtete Erzieherin startet in Schorndorf Spielgruppe für Familien aus Ukraine

Kindergarten
Jacken und Schuhe in einem Kindergarten. © Alexandra Palmizi

Eine Spielgruppe für ukrainische Familien startet am Dienstag, 29. März, in der Begegnungsstätte des Awo-Ortsvereins am Stadtpark. An zwei bis drei Vormittagen in der Woche wird Tatyana Bedai, eine aus Kiew geflüchtete ukrainische Erzieherin, die Betreuung und Vernetzung vor Ort mit Unterstützung von Ehrenamtlichen organisieren.

Es soll ein offener und zentraler Treffpunkt und Vernetzungsort für Ukrainerinnen und Ukrainer entstehen. Während die Kinder betreut sind, können weitere flexible Angebote für Eltern, wie beispielsweise Sprachkurse, entstehen.

Erzieherin ist selbst aus Kiew geflohen

Tatyana Bedai schreibt in ihrer Einladung: „Ich arbeite seit 2014 mit Kindern im Kindergarten in der Ukraine (Kiew). Auch ich bin wegen des Krieges nach Deutschland gekommen, genau wie Sie. Jeder ist willkommen, uns zu besuchen.“

Hauptzielgruppe sind Kinder zwischen zwei und sechs Jahren und deren Eltern (hauptsächlich Mütter). In Begleitung der Eltern können aber auch jüngere und ältere Kinder die Räumlichkeiten nutzen. Für Schülerinnen und Schüler besteht die Möglichkeit, in der Begegnungsstätte am Online-Schulunterricht teilzunehmen.

Drei Tage pro Woche könnte das Angebot stattfinden

Die Spielgruppe startet am Dienstag, 29. März, von 9 bis 11 Uhr. Der nächste Termin ist am Donnerstag, 31. März, von 9 bis 11 Uhr geplant. Das Angebot soll auf bis zu drei Tage wöchentlich ausgeweitet werden und sich am Bedarf der Eltern und Kinder orientieren.

Eine Spielgruppe für ukrainische Familien startet am Dienstag, 29. März, in der Begegnungsstätte des Awo-Ortsvereins am Stadtpark. An zwei bis drei Vormittagen in der Woche wird Tatyana Bedai, eine aus Kiew geflüchtete ukrainische Erzieherin, die Betreuung und Vernetzung vor Ort mit Unterstützung von Ehrenamtlichen organisieren.

{element}

Es soll ein offener und zentraler Treffpunkt und Vernetzungsort für Ukrainerinnen und Ukrainer entstehen. Während die Kinder betreut sind, können

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper