Schorndorf

Gemeinsam wandern trotz Corona: Konzept der DAV-Familiengruppe „Die Steinböcke“ begeistert nicht nur die Mitglieder

steinböcke1
Familie Kauff und Familie Eberle mit Sicherheitsabstand auf Tour: Seit Anfang Mai ist’s erlaubt, dass auch zwei Familien zusammen wandern. © Privat

Als „Kleine Mäuse“ vor zehn Jahren gegründet, war die Familienwandergruppe des Deutschen Alpenvereins schon unzählige Male gemeinsam unterwegs, auf Trampelpfaden durch Wald und Wiesen, durch Schluchten und an Bächen entlang – im Remstal, auf der Schwäbischen Alb, aber auch auf mehrtägigen Touren in den Alpen. Mit den Jahren wurden aus den Mäusen, weil auch die Mädchen und Jungen größer geworden sind, „Steinböcke“. Doch das Konzept funktioniert nach wie vor: Kinder, die allein mit den Eltern

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar