Schorndorf

Geschäfte geöffnet: Ein Stück Normalität kehrt zurück

1/4
Ein Stück Normalität kehrt zurück_0
Mit Mund-Nasen-Schutzmaske, Desinfektionsspray und Spuckschutz: Hans-Jürgen Raithle hat am Montag in seinem Modehaus in Winterbach nach knapp fünf Wochen Schließung wieder die ersten Kunden bedient. © ZVW/Reinhold Manz
2/4
_1
Wer das Buch- und Schreibwarengeschäft Donner in Plüderhausen betreten möchte, muss einen zuvor desinfizierten Einkaufskorb mitnehmen. So soll verhindert werden, dass sich zu viele Personen gleichzeitig im Laden aufhalten.
3/4
_2
Mit einem „Eistaxi“ fuhr Heiko Busse Eis in Plüderhausen und Urbach aus. Jetzt darf er wieder Eis direkt im Café verkaufen, das Taxi wird für schutzbedürftige Kunden aber weiterhin fahren.
4/4
_3
Alfred Isak hat sein Eiscafé in Winterbach in einen Obst- und Gemüsestand umgewandelt.

Rund um Schorndorf.
„Sehr froh“ ist Urs Donner, dass er seine Buch- und Schreibwarenläden am Montagmorgen nach vier Wochen endlich wieder normal öffnen darf und die coronabedingte Schließungszeit nun vorüber ist. Von den drei Geschäften in Rudersberg, Urbach und Plüderhausen war zuvor nur letzteres noch in Betrieb. Und das auch nur in einer Notbesetzung, die eine kontaktlose Abholung von Büchern gewährleistete, sich um den Online-Shop kümmerte oder

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar