Schorndorf

Impfen bei Schorndorfer Apotheken und Zahnärzten: Viele Fragen sind noch offen

Impfaktionweinstadt
Ein Patient wird geimpft. © Gaby Schneider

Die deutschlandweite Impfkampagne ist einmal mehr ins Stocken geraten. Wie Gesundheitsminister Karl Lauterbach kürzlich mitteilte, gibt es im ganzen Land zu wenig Impfstoff. Auf der anderen Seite hat der Bundestag beschlossen, dass sowohl Tierärzte als auch Zahnmediziner und Apotheker gegen Corona impfen dürfen. Bis zur tatsächlichen Umsetzung sind aber noch viele Fragen offen.

Thorsten Leiter, Inhaber der Uhland-, Daimler- und Künkelin-Apotheke, weist darauf hin, dass vom Bundestag

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion