Schorndorf

In Schorndorf können Parkscheine jetzt übers Smartphone gelöst werden - wie funktioniert's?

Parkster
Auch an der Gottlieb-Daimler-Straße möglich: Parken mit der Parkster-App. © Gaby Schneider

Nicht fieberhaft nach Kleingeld kramen, sondern den Parkschein ganz einfach mit dem Smartphone lösen – das geht seit Anfang November in Schorndorf auf allen städtischen Parkplätzen. Und da Handys stark verbreitet sind, ist der digitale Parkschein eine praktische Alternative zum Bezahlen am Automaten. Vorausgesetzt, es funktioniert unkompliziert. „Bei der Wahl eines geeigneten Anbieters“, sagt Bürgermeister Thorsten Englert, „haben wir uns überregional umgeschaut: Parkster gibt es zum Beispiel 45-mal in Baden-Württemberg und Bayern – so können die Bürgerinnen und Bürger den Service auch ortsübergreifend nutzen.“

Kooperationspartner bei der App für das digitale Parken ist das Unternehmen Parkster. Es vermarktet Lösungen zur Parkraumverwaltung für Städte und Gemeinden, Tourismusverbände sowie Immobilienbewirtschafter und Parkraumbetreiber. Parkster wurde 2010 in Schweden gegründet und ist seit 2018 mit einer Tochtergesellschaft auch in Deutschland am Markt aktiv.

App für Android-Endgeräte und iPhones

Um an den digitalen Parkschein zu kommen, brauchen Autofahrer die Parkster-App auf dem Smartphone. Die App gibt es für Android-Endgeräte auf Google Play sowie für das iPhone im App-Store kostenlos. Soll ein solches Ticket gelöst werden, müssen das Kennzeichen des Fahrzeugs und die Parkdauer in der App auf dem Smartphone eingegeben werden. Und das Handy-Ticket hat noch mehr Vorteile: Die Parkzeit kann – aus der Ferne – mit dem Handy im Rahmen der Höchstparkdauer verlängert werden. Und wer früher mit dem Einkaufen oder dem Arztbesuch fertig ist, kann den digitalen Parkschein auch vorzeitig beenden und unnötige Parkgebühren sparen.

Eine Woche lang, von 9. bis 15. November, konnten Autofahrer, die das digitale Parken ausprobieren wollten und ihr Ticket mit dem Smartphone gelöst haben, kostenlos parken. Mutige Vorreiter gab es auch davor und danach: Seit Einführung des Handy-Parkens wurden in Schorndorf an die 170 Tickets über Parkster gelöst.

Auch die Brötchentaste gibt's in der App

In Schorndorf gibt es sogar die „Brötchentaste“ in der App: Für schnelle Besorgungen kann mit dem Handy also auch ein Gratisticket für bis zu 30 Minuten gelöst werden. Möglich ist auch das digitale Parken mit Parkscheibe: Mit der Parkster-App können Autofahrer auf allen städtischen Parkplätzen mit Parkscheibenpflicht kostenlos parken.

„Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, digitales Parken möglichst einfach, transparent und kundenfreundlich zu machen“, erläutert Elin Keim, Chef Operating Officer bei der Parkster Deutschland GmbH. Sie betont, dass mit der Parkster-App keine höheren Parkgebühren anfallen. „Wer privat mit der Parkster-App parkt, bezahlt dafür das Gleiche wie am Parkautomaten. Darüber hinaus bieten wir den Autofahrern der App kostenpflichtige Zusatzdienste, wie ein gemeinsames Familienkonto, an.“

Wie werden die Tickets kontrolliert?

Die Eingabe sensibler Kontodaten in der App ist nicht erforderlich. Bezahlt wird auf Rechnung oder mit Kreditkarte. Die monatliche Rechnung von Parkster kommt per Post oder E-Mail, die Parkvorgänge werden detailliert aufgelistet. Dabei können die Nutzer festlegen, ob sie diese Rechnung per Mail (kostenfrei, voreingestellt) oder per Post (für 2,99 Euro pro Rechnung) erhalten möchten. Um von E-Mail-Rechnung auf Postrechnung umzustellen, müssen sie sich unter www.parkster.de/login in dem Benutzerkonto einloggen.

Und wie wird der digitale Parkschein kontrolliert? Die kommunale Verkehrsüberwachung kann alle über die Parkster-App gelösten Parkscheine in Echtzeit einsehen. Und schnell feststellen, ob ein Ticket gelöst wurde und ob dieses noch gültig ist.

Nicht fieberhaft nach Kleingeld kramen, sondern den Parkschein ganz einfach mit dem Smartphone lösen – das geht seit Anfang November in Schorndorf auf allen städtischen Parkplätzen. Und da Handys stark verbreitet sind, ist der digitale Parkschein eine praktische Alternative zum Bezahlen am Automaten. Vorausgesetzt, es funktioniert unkompliziert. „Bei der Wahl eines geeigneten Anbieters“, sagt Bürgermeister Thorsten Englert, „haben wir uns überregional umgeschaut: Parkster gibt es zum

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper