Schorndorf

Interims-Geschäftsführer der Stadtwerke will Mitarbeitern eine Perspektive geben

Cornagespraech
Bodo Skaletz ist seit Anfang April Interims-Geschäftsführer der Stadtwerke – bis die neue Doppelspitze übernimmt. © Gaby Schneider

Von der Kritik, die aus dem Kreis der Stadtwerke-Führungskräfte zuletzt im Artikel „Stadtwerke: Es kehrt keine Ruhe ein“ öffentlich geworden ist, fühlt sich Bodo Skaletz persönlich getroffen: Im März von Oberbürgermeister Matthias Klopfer als Interims-Geschäftsführer gewonnen und zum 1. April vom Aufsichtsrat bestellt, um nach dem Weggang des umstrittenen Stadtwerke-Chefs Andreas Seufer Ruhe ins Unternehmen zu bringen, sieht er seine vornehmliche Aufgabe darin, den Mitarbeiterinnen und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich