Schorndorf

Ist das schön? Schorndorfer Kreisel mit Kalksplitt-Schotter

Schillerplatz
Zwischen den Stauden auf dem Schillerkreisel liegt kein Schotter, sondern nährstoffreicher Kalksplitt. © ALEXANDRA PALMIZI

Schottergärten sind in Schorndorf verboten. Nicht generell, aber in neuen Bebauungsplänen soll ein entsprechender Passus solche unansehnlichen Flächen auf privaten Grundstücksflächen verhindern. Damit will Schorndorf, das ist der erklärte Wille auch von Oberbürgermeister Matthias Klopfer, einer dramatischen Verschlechterung des Stadtbildes entgegenwirken. Und dann ist – vor einem Jahr – ausgerechnet auf dem Kreisel am Schillerplatz, direkt am Feuersee, ein solcher „Garten des Grauens“

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich