Schorndorf

Kirche nur noch ein romantischer Ort? Christian Gehring (CDU) übt scharfe Kritik nach Lindner-Trauung

Gehring
Christian Gehring. © Gabriel Habermann

Am Wochenende haben Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und die Journalistin Franca Lehfeldt geheiratet. Gefeiert wurde pompös auf Sylt, getraut wurde das Paar in der evangelischen Kirche in Keitum – und das, obwohl beide aus der Kirche ausgetreten sind. Dies hat viel Kritik ausgelöst, jetzt hat sich auch der Schorndorfer Landtagsabgeordnete Christian Gehring (CDU) zu Wort gemeldet. Wenn ein Paar nicht mehr Mitglied einer Landeskirche ist, dürfe man durchaus darüber diskutieren, ob es richtig ist, ein Kirchengebäude nutzen zu dürfen, schreibt er in einer Stellungnahme. Viele Kirchensteuerzahler fragten sich, welche Vorteile jemand habe, der nicht zu den regelmäßigen Gottesdienstbesuchern zähle, aber die Kirche unterstützen wolle und gerne Kommunion/Konfirmation, Taufen und Hochzeiten unter Gottes Segen feiern möchte.

Jeder habe das Recht zu entscheiden, ob Gott für ihn und sein Leben eine Rolle spiele oder nicht, so Gehring weiter. Er selbst müsse es auch als Christ akzeptieren, wenn Menschen es befremdlich finden, dass er an einen Gott glaube, und manchem Atheisten dies wohl weltfremd vorkomme. Die Kirche sei der Ort, an dem Christen zusammenkommen dürfen, um Gottesdienst zu feiern.

Kirche als Ort romantischer Folklore

Was ihn besonders störte: Obwohl sich das Ehepaar Lindner in der Kirche trauen ließ, habe es bewusst auf die Traupredigt der Pfarrerin verzichtet und eine philosophische Rede gewünscht. „Die Kirche sollte also nur als ein schöner und romantischer Ort dienen“, kritisiert Gehring. Als Philosoph wurde Peter Sloterdijk ausgewählt, der das Christentum einmal als ‚gescheitertes Projekt‘ bezeichnet habe. „Da er wohl der bekannteste lebende Philosoph in Deutschland ist, dürfte diese Aussage auch den Kirchenverantwortlichen bekannt sein“, so Gehring. Wenn die Kirche in diesem Wissen Redner zulasse, müsse ihr bewusst sein, dass sie sich zu einem Ort der romantischen Folklore erklärt und somit ein Stückchen weiter in Richtung Beliebigkeit bewegt. Die Kirche verkomme zur inhaltsleeren Hülle. „Das halte ich schlicht für falsch.“ Andererseits freue er sich, dass auch innerhalb der Kirchen darüber diskutiert wird. Das zeigt, dass die Kirche einen Pulsschlag habe und den Menschen nicht egal sei.

Am Wochenende haben Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und die Journalistin Franca Lehfeldt geheiratet. Gefeiert wurde pompös auf Sylt, getraut wurde das Paar in der evangelischen Kirche in Keitum – und das, obwohl beide aus der Kirche ausgetreten sind. Dies hat viel Kritik ausgelöst, jetzt hat sich auch der Schorndorfer Landtagsabgeordnete Christian Gehring (CDU) zu Wort gemeldet. Wenn ein Paar nicht mehr Mitglied einer Landeskirche ist, dürfe man durchaus darüber diskutieren, ob

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper