Schorndorf

Kitas und Corona: Was tun mit kleinen Schnupfennasen?

Schnupfnase
Wenn zum Schnupfen noch ein Symptom dazukommt, heißt es vorläufig: Zu Hause bleiben. Bild: Adobestock © Adobestock/Photography

Es ist so weit. Es ist Abend, der liebe Sprössling rotzelt ein klein wenig. Wirklich nur ein klitzekleines bisschen. Zwei Wochen nach dem lang ersehnten Kita-Neustart. Normalerweise wäre das kein Problem, immerhin ist der Kleine sonst fit und fröhlich. Aber Corona ist noch da. Irgendwo jedenfalls. Und da bricht es schon wieder zusammen, das Kartenhaus „Kita-Alltag unter Pandemiebedingungen“. Es folgen: Die Absage in der Kita, Absage der Mutter bei ihrem Arbeitgeber, an Tag zwei der Erkältung

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar