Schorndorf

Lohnausfälle: Mitarbeiter der Remstal-Werkstätten wehren sich gegen Ungerechtigkeit

DiakoieMA01
Ralf Hoppert, Thomas Niedermeier, Antonio Lucia und Patrick Volz (von links) müssen hohe Einkommenseinbußen befürchten. © Ralph Steinemann Pressefoto

Ralf Hoppert, Thomas Niedermeier und Patrick Volz arbeiten in den Remstal-Werkstätten der Diakonie Stetten in Schorndorf, Fellbach und Waiblingen. Antonio Lucia ist in dem von den Werkstätten betriebenen Café im Schorndorfer Krankenhaus beschäftigt. Hoppert ist schon seit 21 Jahren dabei, Niedermeier schon seit mehr als 30 Jahren, Lucia ebenfalls seit drei Jahrzehnten, Volz noch keine fünf – und wütend sind sie alle: Dass die Diakonie Stetten plant, ihre Steigerungslöhne zu streichen, weil

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar