Schorndorf

Mahnwache zum Gedenken an Hanau: Zusammenstehen gegen Hass und Gewalt

Mahnwache
Samstägliche Mahnwache bei der Stadtkirche: Still der Opfer gedenken und laut werden gegen rechte Hetze und rechte Gewalt. Foto: Schneider © Gaby Schneider

„Diese unfassbare Tat soll uns Angst machen und auseinandertreiben, aber wir halten zusammen und werden laut“, sagte SPD-Stadträtin Heidi Rapp bei der zehnminütigen Mahnwache zum Gedenken an die neun Menschen, die in Hanau Opfer einer rassistisch motivierten Gewalttat geworden sind. Und sie machte deutlich, dass der Grund für solche Taten mit einer Sprache der Ausgrenzung und der Herabwürdigung gelegt wird und dass es einen rechtspopulitischen Nährboden für den sich ausbreitenden

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar