Schorndorf

Maier am Tor: Mit Kohle fing alles vor 140 Jahren in Schorndorf an

Maier am Tor
Auf einer Postkarte aus dem Jahr 1911: Das neue Firmengebäude von Carl Friedrich Maiers Kohlenhandlung an der Urbanstraße. © Sammlung Schaukal

Obwohl das Schorndorfer Unternehmen schon einige Jahre nicht mehr existiert, Alteingesessenen ist „Maier am Tor“ noch ein Begriff. Erhard Schaukal, der sich für die Schorndorfer Vergangenheit interessiert und eine beeindruckende Sammlung alter Postkarten hat, erinnert an die lange Firmengeschichte – und weiß: Durch den industriellen Aufschwung ab dem Jahr 1882 benötigte die Industrie viel Kohle, um die Dampfmaschinen zur Erzeugung von Strom am Laufen zu halten, gleichzeitig mussten auch die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich