Schorndorf

Mega-Baustelle in Schorndorf: 75 Bauplätze entstehen oberhalb der Gmünder Straße

BauStrassenaecker01
Großbaustelle mit bis zu drei Fahrzeugkolonnen. © Ralph Steinemann Pressefoto

Wer davorsteht, staunt zwangläufig. Die Erschließung des Baugebiets Obere Straßenäcker hat begonnen – und beeindruckt. Was es an Baumaschinen gibt, hier sind sie zu finden.

Drei komplette Kolonnen sind unterwegs, um der Arbeit Herr zu werden. Gigantische Mengen Erde werden hier scheinbar wahllos hin und her geschaufelt. Insgesamt werden 15 000 Kubikmeter Boden ausgetauscht. Aber es ist ein wohlüberlegter Plan dahinter. Hier werden bereits Rohre und Leitungen für die künftigen Anlieger von Wilhelm-Busch- und Dorothea-Schlegel-Weg verlegt. Entwässerungsgräben ums Baugebiet herum werden ebenfalls angelegt. Sie sollen das Wasser der umgebenden Felder abfangen.

Auf 43 000 Quadratmetern entstehen hier aktuell 75 Bauplätze. Projektleiter Johannes Rathgeb von den Zentralen Diensten der Stadt Schorndorf ist zufrieden mit dem Fortgang der Baustelle.

„Wir sind sehr gut im Zeitplan“, berichtet er. Geplant sind 14 Monate Bauzeit, dann sollten die Straßen fertig sein, die neuen Grundstückseigentümer mit dem Bau ihrer Häuser starten können.

Die städtischen Bauplätze werden Ende des Jahres 2020 ausgeschrieben. So mancher private Besitzer von hier liegendem Bauland steht bereits in Kontakt mit potenziellen Käufern.