Schorndorf

Mit lustigen Videos trotzen Vereine der Coronakrise

Musikverein Haubersbronn
Screenshot aus dem Video des Musikvereins Haubersbronn. Trompeter Uli Braunmiller muss erst mal alleine auf seiner Wiese musizieren. © Musikverein Haubersbronn

Den Humor haben viele Vereins-Mitglieder in Schorndorf und Umgebung trotz der Corona-Krise nicht verloren. Gegenseitig fordern sich Sportler und Musiker in ihren Videos zum Drehen lustiger Videos auf. Dabei dürfen vor allem Klopapierrollen nicht fehlen. Beim Video des Haubersbronner Musikvereins steht es aber nicht für leere Supermarktregale und Gerangel, sondern für etwas ganz anderes.

Andere Vereine werden nominiert

Christoph Joel Hieber spielt seit 20 Jahren im Verein Trompete. Als selbstständiger Grafik- und Kommunikationsdesigner hat der 27-Jährige zuletzt aber vor allem seine Fähigkeiten in Sachen Videoschnitt für den Verein unter Beweis gestellt. Vom Musikverein Concordia Weiler wurden die Haubersbronner in einem Video zum Drehen eines eigenen Films aufgerufen. Musikalisch unterlegt hat Hieber das Video mit einem Livemitschnitt von einem der vergangenen Auftritte. Auch die Haubersbronner riefen wiederum andere Vereine zum Dreh auf: den Musikverein Welzheim, den Musikverein Fichtenberg und die Stadtkapelle Schorndorf. Vergleichbar ist das Konzept mit dem Verschicken eines Kettenbriefs.

Jannik Hieber, der Cousin von Christoph Joel Hieber, erklärt am Anfang des Videos vor dem Vereinsheim die Regeln: Innerhalb von 48 Stunden muss das nächste Video fertig sein. Wer das nicht schaffe, müsse dem Verein 60 Liter Bier spendieren.


Das Konzept der verschiedenen Videos: Eine Rolle Klopapier wird ins Bild geworfen und nach einer kurzen Sequenz wieder weitergegeben. Das Besondere am Video der Haubersbronner: Sie fliegen eine Klopapierrolle mit einer Drohne über den Ort und zeigen die schönsten Ecken von oben. Viele aus dem Verein legen sich für ihre kurze Sequenz kreativ ins Zeug. Manche spielen gleichzeitig Trompete, während sie das Klopapier werfen, andere zeigen stolz ihren Mähroboter. Der ein oder andere stellt bei der Aktion auch seine kabarettistischen Fähigkeiten unter Beweis.

Zusammenhalten ist das Motto

Bei der ganzen Sache geht es vor allem um den Spaß und das Zusammenhalten in Krisenzeiten. Das Motto des Videos: „Wir horten nicht, wir teilen“. Kein anderer Gegenstand steht derzeit wohl so sehr fürs Bunkern wie Klopapier. Doch wer keins mehr hat, kann offenbar auf die Vereinskameraden zählen. Ein nettes Zeichen in diesen Zeiten. Auch wenn so ein Videodreh die regelmäßige Begegnung nicht ersetzen könne, so sei es doch ein schöner Weg, um im Kontakt zu bleiben, findet Christoph Joel Hieber. Beim Dreh und der Organisation bekam Christoph Joel Hieber Unterstützung von seinem Cousin. Doch die beiden sind nicht die einzigen Hiebers im Verein. Insgesamt sieben Familienmitglieder sind mit von der Partie.

Es ist nicht das erste Video, das die Gruppe in den vergangenen Wochen gedreht hat. An den vergangenen Sonntagen hat sich der Verein auch zum gemeinsamen Ständchen über eine Video-Konferenz verabredet und das Ganze mit der Kamera festgehalten. Unter anderem die Ode an die Freude hat die Gruppe etwa schon zum Besten gegeben. Für die Zeit nach Corona können sich Hieber und die anderen Vereinsmitglieder schon jetzt freuen. Weil die Stadtkapelle Schorndorf kein Video gedreht hat, muss sie den Haubersbronner Kollegen 60 Liter Bier ausgeben.

Den Humor haben viele Vereins-Mitglieder in Schorndorf und Umgebung trotz der Corona-Krise nicht verloren. Gegenseitig fordern sich Sportler und Musiker in ihren Videos zum Drehen lustiger Videos auf. Dabei dürfen vor allem Klopapierrollen nicht fehlen. Beim Video des Haubersbronner Musikvereins steht es aber nicht für leere Supermarktregale und Gerangel, sondern für etwas ganz anderes.

Andere Vereine werden nominiert

Christoph Joel Hieber spielt seit 20 Jahren

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper