Schorndorf

Mitten in der Stadt: Ein Dutzend Krähennester am Künkelin-Parkhaus

Krähen
Noch stören sie offenbar niemanden: Die Krähennester in den Alleebäumen an der Werderstraße. © ALEXANDRA PALMIZI

Ein Dutzend Krähennester in den hohen Platanen am Künkelin-Parkhaus. Was erstaunt den Blick heben lässt, ist im Grunde gar nicht so ungewöhnlich: Weil Saatkrähen in freier Natur immer weniger geeignete Brutbäume finden, weichen sie vermehrt in die Städte aus. Und da diese Krähenart – anders als die Rabenkrähe – typischerweise in Kolonien brütet, die nach Auskunft des Nabu-Landesverbands durchaus auch einige Hundert Brutpaare umfassen können, ist in den Alleebäumen an der Werderstraße eben

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion