Schorndorf

Modellflieger der Fliegergruppe Schorndorf veranstalten am Wochenende 10./11. Juli  Teilwettbewerb zur deutschen Meisterschaft der Modell-Hubschrauber

Modellhubschrauber Schorndorf
Ein Modellhubschrauber im Rückflug. © privat

Diese Veranstaltung wird so manches Fliegerherz höher schlagen lassen: Am Wochenende, 10. und 11. Juli, wird in Schorndorf auf dem Modellfluggelände auf der Au der zweite Teilwettbewerb zur deutschen Meisterschaft der Modell-Hubschrauber ausgetragen. Geflogen wird in den Kategorien klassischer Kunstflug (F3C) und Freestyle (F3N) am Samstag von 9 bis 18 Uhr, am Sonntag von 9 bis 12 Uhr.

17 Piloten zeigen ihr Können

In F3C wird ein klassisches Kunstflugprogramm in Vor- und Finalrunden geflogen, das Programm ist vorgeschrieben, die Figuren sind durchaus vergleichbar mit dem Kunstflug von Flächenflugzeugen. Allerdings zeigen Modellhubschrauber Figuren, die personentragende Hubschrauber nicht fliegen können. In F3N geht es wilder zu, „3 D“ ist angesagt, schon vom Zusehen kann es einem schwindlig werden. Die siebzehn Piloten und Pilotinnen zeigen in Pflicht, Kür und Musikprogramm ihr Können und haben dabei viele Freiheiten in der Gestaltung. Drei Punktrichter bewerten jeweils die Präzision der Flugfiguren. Die Flugfiguren und das Programm sind von der FAI (der weltweiten Vereinigung für den Luftsport) definiert. In F1C gibt es zusätzlich ein einfacheres Einsteigerprogramm (Sport). Elektro- und Verbrennerhubschrauber fliegen grundsätzlich gemeinsam.

Der erste Teilwettbewerb zur deutschen Meisterschaft fand im Juni in Göttingen statt, der abschließende dritte ist im September in Albstadt geplant. Die besten Piloten qualifizieren sich für die Nationalmannschaft des Deutschen Aeroclubs (DAeC) und können an der nächsten Weltmeisterschaft teilnehmen.

Siegerehrung am Sonntag

Besonders spannend wird es bei den Finaldurchgängen im klassischen Kunstflug F3C am Sonntagmorgen um 9 Uhr und 11 Uhr sowie bei den Musikdurchgängen im Freestyle F3N am Samstag um 16 Uhr und am Sonntag um 12.30 Uhr. Die Siegerehrung ist für 13.15 Uhr geplant. Organisiert wird die Meisterschaft von den Modellfliegern der Fliegergruppe Schorndorf. Eine Bewirtung ist nicht möglich und die Corona-Vorsichtsmaßnahmen (AHA) müssen beachtet werden. Nähere Infos gibt es im Internet unter www.modellflug-schorndorf.de.

Diese Veranstaltung wird so manches Fliegerherz höher schlagen lassen: Am Wochenende, 10. und 11. Juli, wird in Schorndorf auf dem Modellfluggelände auf der Au der zweite Teilwettbewerb zur deutschen Meisterschaft der Modell-Hubschrauber ausgetragen. Geflogen wird in den Kategorien klassischer Kunstflug (F3C) und Freestyle (F3N) am Samstag von 9 bis 18 Uhr, am Sonntag von 9 bis 12 Uhr.

17 Piloten zeigen ihr Können

In F3C wird ein klassisches Kunstflugprogramm

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper