Schorndorf

Nach Einbruch in die Stadtkirche Schorndorf: Film zeigt maskierte Personen

stadtkirche SH
Die Gedenkveranstaltung wird in der Stadtkirche abgehalten. © Alexandra Palmizi

Sachschaden und einen gehörigen Schrecken haben die Einbrecher hinterlassen, die in der Nacht zum Sonntag, 23. Januar, in die Stadtkirche eingedrungen waren und technische Geräte mitnahmen. Am Morgen danach nahm die Polizei den Schaden auf, danach übernahmen Kriminaltechniker die Spurensuche. Zeugenaufrufe der Polizei ergaben keine Hinweise. Doch nun gibt es nach der Auswertung eines Videofilms neue Erkenntnisse zu den Tätern.

Der Schaden liegt bei 8000 Euro

Wie Pfarrerin Dorothee Eisrich sagte, wurde inzwischen der Film einer Überwachungskamera gesichtet. Zu sehen sind laut Eisrich zwei vermummte Personen, die zielsicher versucht hätten, an Geld und technische Geräte ranzukommen. Wie berichtet, erbeuteten sie nur eine geringe Summe Geld aus einem Postkarten-Kässchen, außerdem ein Laptop, ein Tablet, zwei alte Handys, Kopfhörer und Corona-Masken. Nachdem der Schaden an den aufgebrochenen Schlössern und den Geräten genau ermittelt worden ist, beziffert ihn die Pfarrerin mittlerweile mit 8000 Euro. „Es ist überschaubar“, sagt sie. Zudem sei die Kirchengemeinde versichert.

Das Video hat die Kirchengemeinde an die Polizei weitergeleitet. „Wir gehen davon aus, dass mindestens zwei Personen beteiligt waren“, sagt Polizeisprecher Klaus Bihlmaier. Die Polizei habe noch keinen konkreten Tatverdacht. Allerdings könnten die Auswertungen der Spuren noch lange dauern, erklärt er. Auch noch nach Monaten oder Jahren sei es bei Einbruchsdelikten möglich, zurückliegende Fälle aufzuklären. Die Ermittlungen dauern an.

Sachschaden und einen gehörigen Schrecken haben die Einbrecher hinterlassen, die in der Nacht zum Sonntag, 23. Januar, in die Stadtkirche eingedrungen waren und technische Geräte mitnahmen. Am Morgen danach nahm die Polizei den Schaden auf, danach übernahmen Kriminaltechniker die Spurensuche. Zeugenaufrufe der Polizei ergaben keine Hinweise. Doch nun gibt es nach der Auswertung eines Videofilms neue Erkenntnisse zu den Tätern.

Der Schaden liegt bei 8000 Euro

Wie Pfarrerin

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper