Schorndorf

Nach Schorndorfer Appell und CDU-Aufruf: AfD unterstützt Montagsspaziergänger

Montagsspaziergang
Montagsspaziergänge. © Benjamin Büttner

Nach dem in Teilen parteiübergreifenden Schorndorfer Appell und dem Aufruf der CDU hat nun auch die AfD-Fraktion im Gemeinderat Stellung zu den Montagsspaziergängen genommen. In einer Pressemitteilung bekennt sich die AfD zu „Demokratie, Freiheit und Grundgesetz sowie zu den friedlichen Spaziergängern, die jeden Montag in Schorndorf unterwegs sind“. Diese seien weder Rechtsextremisten noch von diesen unterwandert, so Fraktionsvorsitzender Lars Haise. Er selbst habe bei den Montagsspaziergängen friedliche Menschen gesehen. Großeltern, Mütter, Väter, Kinder und Jugendliche, die ein lautloses Zeichen setzten und dabei gleichzeitig solidarisch seien. Es seien Menschen, gebeutelt von mehr als zwei Jahren Corona-Politik und Grundrechtseinschränkungen. Menschen, die wieder ein selbstbestimmtes Leben in echter Freiheit und in Eigenverantwortung führen wollen, ohne ständige staatliche Bevormundung.

Mit anderen Verkehrsteilnehmern werde dabei rücksichtsvoll umgegangen. Der Vergleich der CDU Schorndorf zwischen Spaziergängern und Klimaaktivisten sei „völlig daneben“, so Ulrich Bußler (AfD): Protest scheine sowohl für die CDU als auch die SPD nur dann opportun zu sein, wenn die eigenen politischen Ziele damit bestärkt würden. Die Straße gehöre allerdings nicht nur den Klimabewegten, von denen viele auch friedlich protestieren, sondern ebenso den „normalen Leuten“ mit ihrer Kritik an der Regierungspolitik.

Nach dem in Teilen parteiübergreifenden Schorndorfer Appell und dem Aufruf der CDU hat nun auch die AfD-Fraktion im Gemeinderat Stellung zu den Montagsspaziergängen genommen. In einer Pressemitteilung bekennt sich die AfD zu „Demokratie, Freiheit und Grundgesetz sowie zu den friedlichen Spaziergängern, die jeden Montag in Schorndorf unterwegs sind“. Diese seien weder Rechtsextremisten noch von diesen unterwandert, so Fraktionsvorsitzender Lars Haise. Er selbst habe bei den

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper