Schorndorf

Neue Corona-Fälle in Schorndorf: Mehrere Klassen vorsorglich zu Hause

Schnelltest
Ein Schnelltest. Symbolbild. © Benjamin Büttner

Über das Wochenende kam es zu neuen Entwicklungen bei der Corona-Lage an den Schorndorfer Schulen. Das vermeldete die Stadtverwaltung am Sonntagmorgen (22.11). In einigen Schulen müssen Klassen vorsorglich zu Hause bleiben, weil eine Schülerin oder ein Schüler der Klasse Kontakt mit einem auf das Coronavirus positiv getesteten Angehörigen hatte:

  • die Klassen 6 a und 6 b der Gemeinschaftsschule Rainbrunnen
  • die Klasse 2, die Kernzeitkinder der Klasse 4 und die Deutschfördergruppe der Klasse 1 an der Otfried-Preußler-Grundschule Miedelsbach
  • fünf Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 c an der Gottlieb-Daimler-Realschule

Bis die Testergebnisse der betroffenen Kinder vorliegen, bleiben auch die anderen Schülerinnen und Schüler vorsorglich zu Hause.

In Quarantäne sind zudem drei Schüler der Klasse G3ZF3 der Grafenbergschule.

Es gibt aber auch gute Nachrichten: Die Klassen 3 a und 3 b der Sommerrainschule sowie die Klasse 9 d und einzelne Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 c an der Gottlieb-Daimler-Realschule dürfen wieder am Schulbetrieb teilnehmen, da die Ergebnisse von zuvor noch ausstehenden Tests negativ ausgefallen sind.