Schorndorf

Neue Stadtführung zum Thema „Schorndorf in der Zeit des Nationalsozialismus“

Stadtführung
Eberhard Abele, profunder Kenner der Schorndorfer Stadtgeschichte im NS. Rechts Dr. Andrea Bergler, die Leiterin des Stadtmuseums. © Benjamin Büttner

Bei der Reichstagswahl, die am 5. März 1933 Hitler überwältigend bestätigte, wurde in Schorndorf nicht anders als im Reich gewählt: nationalistisch, völkisch und antidemokratisch. Es folgten dann zwölf dunkle Jahre des Terrors, die auch in Schorndorf ihre Spuren hinterlassen haben.

Die hat nun Eberhard Abele in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum in langen Recherchen erschlossen und zu einer Stadtführung mit insgesamt sieben Stationen gebündelt. Erstmals, ein Dreivierteljahrhundert

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich