Schorndorf

Neuer Pächter für die Skybar gefunden

Schorndorf Postturm Skybar_0
Nicht unumstritten: Das Postturm-Carré. © ZVW/Benjamin Büttner

Schorndorf.
Der Vermögensverwalter Flex Fonds hat einen neuen Pächter für die Skybar. Das hat das Unternehmen am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Es handelt sich laut Geschäftsführer Gerald Feig um die VIU GmbH Gastronomie, die in der Landeshauptstadt mehrere Clubs wie etwa die Amber-Lounge und die Kala-Bar sowie das Don Via Restaurant in der Theodor-Heuss-Straße betreibt. Zunächst wurde ein 10-Jahres-Vertrag abgeschlossen. Dass zwei von drei Geschäftsführern der neuen Betreibergesellschaft aus Schorndorf kommen, habe die Entscheidung über die Vergabe "nicht unwesentlich beeinflusst", heißt es weiter.

Laut Gerald Feig ist die Entscheidung für den neuen Betreiber nicht unwesentlich dadurch beeinflusst worden, dass von drei Geschäftsführern der neuen Betreibergesellschaft zwei aus Schorndorf kommen. Damit sei eine dauerhafte Präsenz vor Ort garantiert. Demnach teilen sich die Geschäftsführung der laut Feig für den gastronomischen Bereich verantwortliche Akbar Khan und die beiden Schorndorfer Julian Schuler und Dino Darlin, die sich um die kaufmännischen Belange und den laufenden Betrieb vor Ort kümmern. Kan ist nicht nur einer der Geschäftsführer der VIU GmbH Gastronomie, sondern hat sich auch einen Ruf als langjähriger Nebenberufs-Türsteher in der Stuttgarter Kult-Disco Boa erworben.

So soll die neue Skybar aussehen

Auch erste Details zu den Plänen für die neue Skybar werden in der Pressemitteilung skizziert: "Nicht nur die Etagen 9 und 10 werden künftig mit Cocktails und Barfood bespielt, sondern auch die Etage 4 soll künftig mit einer Smokerlounge Teil des Barkonzeptes werden. Das Highlight wird eine 120 Quadratmeter große Terrasse mit Blick auf den unteren Marktplatz sein, die besonders in den warmen Monaten Gäste aus Nah und Fern anlocken soll." 300 000 Euro plane der neue Betreiber zu investieren. Die Umbaumaßnahmen hätten bereits begonnen, eröffnet werden soll noch vor den Sommerferien.

Mit dem ehemaligen Pächter der Taos Skybar, Alexander Dohnt, habe man eine "einvernehmliche und friedliche Lösung gefunden", wird Flex-Fonds-Geschäftsführer Gerald Feig zitiert. Feig hatte Dohnt Ende Oktober 2019 nach mehr als sechs Jahren fristlos gekündigt und dies unter anderem mit dem Vorwurf begründet, Dohnt habe die Skybar heruntergewirtschaftet. Dohnt hatte dem widersprochen.