Schorndorf

OB-Wahl Schorndorf: Horst Zwipp bleibt weiter im Rennen

OB Wahl
Horst Zwipp (Bildmitte) am Wahlabend. © Alexandra Palmizi

OB-Kandidat Horst Zwipp, der bei der Schorndorfer OB-Wahl im ersten Wahlgang auf 5,5 Prozent (742 Stimmen) kam, geht in die nächste Runde. Trotz seines für ihn enttäuschenden Ergebnisses habe er sich entschlossen, weiterzumachen, gibt er in einer Pressemitteilung bekannt. „Es liegt nicht in meinen Genen, jetzt einfach aufzugeben. Natürlich war das Ergebnis für mich enttäuschend, aber auch die drei Erstplatzierten konnten mit ihren Ergebnissen nicht wirklich überzeugen“, meint der Schorndorfer. „Quasi dreimal Gleichstand zeigt mir, dass die Schorndorfer Bürgerinnen und Bürger doch noch sehr unentschlossen sind.“

Keine Wahlempfehlungen

Zudem gehe es ihm um seine Wähler, die ihn nicht ohne Grund gewählt haben. „Ich werde meine Wähler nicht enttäuschen, indem ich bei der ersten Schwierigkeit die Bühne verlasse“, so Zwipp. Er wolle weiter für die Belange seiner Wähler kämpfen, das sei er ihnen und sich selbst schuldig. Wahlempfehlungen habe er nicht geben können, weil ihn weder Markus Reiners noch Bernd Hornikel noch Andreas Schneider überzeugt hätten.

Kandidaten brauchen Argumente

Er gehe zwar nicht davon aus, sein Ergebnis komplett drehen zu können, wolle die drei Erstplatzierten durch seine weitere Kandidatur aber dazu auffordern, sich durch gute Argumente zu empfehlen. „Es ist einfach zu wichtig, einen guten Nachfolger für dieses anspruchsvolle Amt des Oberbürgermeisters von Schorndorf zu finden,“ ist er überzeugt. Dazu gehörten für ihn Transparenz und stichhaltige Argumente. Bei seiner Entscheidung gehe es ihm um die Bürger und die Stadt und nicht um die Kandidaten, betonte Zwipp. Die Bürgerinnen und Bürger forderte er dazu auf, die Wahlbeteiligung signifikant zu erhöhen und zur Wahl zu gehen.

OB-Kandidat Horst Zwipp, der bei der Schorndorfer OB-Wahl im ersten Wahlgang auf 5,5 Prozent (742 Stimmen) kam, geht in die nächste Runde. Trotz seines für ihn enttäuschenden Ergebnisses habe er sich entschlossen, weiterzumachen, gibt er in einer Pressemitteilung bekannt. „Es liegt nicht in meinen Genen, jetzt einfach aufzugeben. Natürlich war das Ergebnis für mich enttäuschend, aber auch die drei Erstplatzierten konnten mit ihren Ergebnissen nicht wirklich überzeugen“, meint der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper