Schorndorf

Online-Handel: Ja, aber in Schorndorf nur im Kleinen

Mariposa
Mariposa-Geschäftsführerin Natalija Nazor macht mit dem Handy Fotos von ihrer Ware und postet sie bei Instagram und Facebook. © Gabriel Habermann

Die Vorstellung ist reizvoll: Um nicht noch mehr von Amazon und anderen digitalen Giganten abgehängt zu werden und obendrein in Corona-Zeiten von Ladenschließungen unabhängig zu sein, könnten lokale Händler doch einfach einen Online-Marktplatz für ihre Geschäfte nutzen. Zuletzt hatte Einzelstadträtin Andrea Sieber dieser Idee mit einem Haushaltsantrag auf die Sprünge helfen wollen. Jedoch ohne Erfolg. Lars Scheel, Leiter des Eigenbetriebs „Tourismus und Citymanagement Schorndorf“, ist vom

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion