Schorndorf

Polizei am Dienstag (14.6.) auf Wochenmarkt Schorndorf: Infos zu Betrugsmaschen

Telefonbetrüger
Symbolfoto. © Bernhardt

Telefonbetrüger und ihre Komplizen haben es nicht nur auf Bargeld und wertvollen Schmuck, sondern auch auf Ersparnisse bei der Hausbank und die in Bankschließfächern gelagerten Wertsachen wie Goldmünzen oder Goldbarren abgesehen. Sie gehen mit äußerst kreativen Methoden vor, als angebliche Polizeibeamte oder Staatsanwälte, als sonstige Amtspersonen oder in Not geratene Enkelkinder.

Dabei setzen sie ihre Opfer mit haarsträubenden Lügengeschichten derart unter Druck, bis diese einwilligen und teilweise ihr gesamtes Erspartes verlieren.

Beamte informieren über Tricks

Täglich werden Bürger von den Betrügern über das Telefon kontaktiert. Weil die betrügerischen Anrufe jeden treffen können, informiert die Polizei am Dienstag (14.06.) an einem Stand auf dem Wochenmarkt in Schorndorf von 9.30 bis 12 Uhr. Dabei geht es um Tricks und wie man sich davor schützen kann. Vor Ort sind Beamte des Polizeipräsidiums Aalen.

Telefonbetrüger und ihre Komplizen haben es nicht nur auf Bargeld und wertvollen Schmuck, sondern auch auf Ersparnisse bei der Hausbank und die in Bankschließfächern gelagerten Wertsachen wie Goldmünzen oder Goldbarren abgesehen. Sie gehen mit äußerst kreativen Methoden vor, als angebliche Polizeibeamte oder Staatsanwälte, als sonstige Amtspersonen oder in Not geratene Enkelkinder.

{element}

Dabei setzen sie ihre Opfer mit haarsträubenden Lügengeschichten derart unter Druck, bis diese

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper