Schorndorf

Rathaussturm der Schorndorfer Hexen fällt 2022 wieder wegen Corona aus

Rathaussturm Schorndorf OB Klopfer Fasching Hexen Guggenmusik Narren_6
So närrisch bunt wie in vergangenen Jahren wird es am Schmotzigen Doschtig dieses Jahr nicht aussehen. © Palmizi / ZVW

Der Rathaussturm der Schorndorfer Hexen, der für Donnerstag, 24. Februar, geplant war, fällt auch 2022 aus. „Alle Kleider sind abgestaubt, geflickt und die Besen waren bei der Inspektion, jedoch müssen die Konzepte für diesen Tag nun in der Schublade bleiben“, schreiben die Hexen. „Wir wollen mit einer so großen Veranstaltung keine Corona-Infektionen riskieren, denn uns liegt die Gesundheit aller Beteiligten am Herzen.“

Zudem wäre es ein enormer Personalaufwand, wenn die Hexen eine abgesperrte Fläche auf dem Marktplatz kontrollieren müssten. „Umso mehr freuen wir uns auf das Jahr 2023“, heißt es von Seiten der Schorndorfer Hexen. „Dann werden wir bestimmt wieder dem OB und seinen Fachbereichsleitern und Fachbereichsleiterinnen die Leviten lesen können.“

Das haben die Hexen in den Vor-Corona-Jahren auch stets pflichtbewusst gemacht. Dazu gab's Tanz, Musik und Spiele, die die Zuschauer am Marktplatz unterhielten. Vielleicht ist das im nächsten Jahr alles wieder möglich.

Der Rathaussturm der Schorndorfer Hexen, der für Donnerstag, 24. Februar, geplant war, fällt auch 2022 aus. „Alle Kleider sind abgestaubt, geflickt und die Besen waren bei der Inspektion, jedoch müssen die Konzepte für diesen Tag nun in der Schublade bleiben“, schreiben die Hexen. „Wir wollen mit einer so großen Veranstaltung keine Corona-Infektionen riskieren, denn uns liegt die Gesundheit aller Beteiligten am Herzen.“

{element}

Zudem wäre es ein enormer Personalaufwand, wenn die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper