Schorndorf

Renate Frank vom Schorndorfer Tafelladen ärgert der ständige Gemüseklau im Bürgergarten

Tafel Gemüse
Renate Frank vom Tafelladen ärgert sich über den Gemüseklau im Bürgergarten. © Gabriel Habermann

Um den Bedürftigen im Tafelladen auch erntefrisches Bio-Gemüse anbieten zu können, legt sich Renate Frank mit einer Kollegin im Bürgergarten, der zur Gartenschau direkt an der Rems angelegt wurde, mächtig ins Zeug. Jeden Abend radelt die Leiterin des Tafelladens raus auf die Au, gießt und erntet morgens, bevor der Tafelladen wieder öffnet, Zwiebeln, Knoblauch, Bohnen, Mangold, Schnittsalat, Zucchini und auch Auberginen. Sie tut das gern, doch sie ist frustriert: „Wir schaffen und schaffen, und dann sind die Sachen weg.“

Immer wieder, erzählt Renate Frank, klauen Unbekannte Gemüse aus den beiden Parzellen des Tafelladens, die direkt am Remstalradweg liegen. Kürzlich war eine ganze Zucchini-Pflanze mit Stumpf und Stiel herausgerissen. Weiterhin fehlten fünf dicke Zucchini. Auf den benachbarten Parzellen wurden ebenfalls schon der Lauch abgerissen und Sellerie abgeschnitten. „Ich warte nur noch drauf, bis jemand die Zwiebeln mitnimmt“, sagt Renate Frank und erinnert sich, dass im vergangenen Jahr die Diebe auf Zwiebeln regelrecht spezialisiert waren.

Tafelladen-Schild in Planung

Besonders gemein findet Renate Frank das, weil das Gemüse auf den beiden Parzellen ja Bedürftigen zugutekommen soll. Sie können im Tafelladen Lebensmittel kaufen, die sonst in Supermärkten im Müll landen würden. Jeden Tag sammeln Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Waren ein, deren Haltbarkeitsdatum überschritten ist, damit sie zum günstigen Preis weiterverkauft werden könne. Um den Dieben bewusstzumachen, was sie anrichten, schwebt Renate Frank jetzt ein Tafelladen-Schild vor, das sie über den Eingang der Garten-Parzellen hängen will.

Dass das Gelände zum Schutz vor Dieben eingezäunt wird, erzählt Renate Frank, habe die Stadt abgelehnt. Dennoch ist die Leiterin des Tafelladens froh, dass zumindest der zweite Zugang zum sogenannten West-Boot des Bürgergartens mit einem Blumenkübel abgeriegelt werden soll. Dafür sind vis-à-vis gleich drei Apfelbäume, die das Grundstück abgrenzen, nach einer Wühlmaus-Attacke eingegangen.

Um den Bedürftigen im Tafelladen auch erntefrisches Bio-Gemüse anbieten zu können, legt sich Renate Frank mit einer Kollegin im Bürgergarten, der zur Gartenschau direkt an der Rems angelegt wurde, mächtig ins Zeug. Jeden Abend radelt die Leiterin des Tafelladens raus auf die Au, gießt und erntet morgens, bevor der Tafelladen wieder öffnet, Zwiebeln, Knoblauch, Bohnen, Mangold, Schnittsalat, Zucchini und auch Auberginen. Sie tut das gern, doch sie ist frustriert: „Wir schaffen und schaffen,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper