Schorndorf

Schilling Temporary: Neue Galerie in der Neuen Straße

GalerieSchilling
Den gelben Schriftzug an der Fassade hat Schillings Sohn Paul gemeinsam mit seiner Freundin, die beide als Werbetechniker arbeiten, entworfen. © Gaby Schneider

„Ich muss das machen, die Kunst ist da.“ Fast ein Jahr nach dem Tod ihrer Mutter, tritt Julia Schilling nicht mehr nur im Gemeinderat, sondern auch beruflich in Agi Schillings Fußstapfen – und geht mit „Schilling Temporary Pop Up Gallery“ doch ihren eigenen Weg: Vier Tage nach ihrem letzten Arbeitstag als Krankenschwester in den Rems-Murr-Kliniken Schorndorf eröffnet sie am kommenden Samstag in der Neuen Straße eine Galerie für zeitgenössische Kunst. Wo jahrelang die Deutsche Bank eine

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion