Schorndorf

Schorndorf: Fahrradwerkstatt "Schorndorfer Radel" bittet um Unterstützung

Awo Tafel Flüchtlinge Schorndorf Werkstatt Fahrradwerkstatt Fahrrad Radel_0
Geladene Gäste von Stadt, Awo und Tafel haben die Fahrradwerkstatt vor der offiziellen Wiedereröffnung besucht und besichtigt. © Habermann / ZVW

Die Fahrradwerkstatt Schorndorfer Radel unterstützt bedürftige Personen mit gebrauchten, in einen verkehrssicheren Zustand gebrachten Rädern. Uli Kommerell, einer der Initiatoren, erzählt: „Wir haben aktuell viele Fahrräder und kommen damit gut zurecht.“ Was aber fehlt, sind gebrauchte, funktionsfähige Fahrradschlösser jeder Art. „Die Leute haben oft keine Garage und sind deshalb auf ein gescheites Fahrradschloss angewiesen.“

Ebenso braucht die Werkstatt gut erhaltene Fahrradhelme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Kinderfahrradsitze. Deshalb bitten die Mitarbeiter der Werkstatt um Sachspenden.

Am 25. Mai besteht die Möglichkeit, genanntes Fahrradzubehör an dem Stand der Fahrradwerkstatt in der Gottlieb-Daimler-Straße beim Crêpes-Stand in der Zeit von 10 bis 12 Uhr abzugeben. Natürlich sollten vor allem die Helme in einem hygienisch guten Zustand sein. „Wir vertrauen darauf, dass brauchbare Helme gebracht werden“, sagt Uli Kommerell.

Die Fahrradwerkstatt Schorndorfer Radel unterstützt bedürftige Personen mit gebrauchten, in einen verkehrssicheren Zustand gebrachten Rädern. Uli Kommerell, einer der Initiatoren, erzählt: „Wir haben aktuell viele Fahrräder und kommen damit gut zurecht.“ Was aber fehlt, sind gebrauchte, funktionsfähige Fahrradschlösser jeder Art. „Die Leute haben oft keine Garage und sind deshalb auf ein gescheites Fahrradschloss angewiesen.“

{element}

Ebenso braucht die Werkstatt gut erhaltene

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper