Schorndorf

Schorndorf: Herrscht Stillstand an der Baustelle beim Lederle?

Lederle-Baustelle
Auf dem ehemaligen Breuninger-Areal, dem Lederle, entstehen Mietwohnungen. © Gabriel Habermann

Seit Monaten sind die Arbeiten an der Unterführung Vorstadtstraße zum Stillstand gekommen – ein Baufortschritt ist nicht erkennbar. Grund für den Stillstand waren nach Angaben der Stadtverwaltung zunächst unter anderem die Corona-Erkrankungen des Bauleiters und verschiedener Mitarbeiter der ausführenden Firmen, dazu kommen Kapazitätsengpässe und Lieferengpässe der ausführenden Firmen. Nachdem der Zugang für die Fußgänger längere Zeit geschlossen war, ist er inzwischen wieder begehbar. Die Rampe ist durch den Bauzaun noch etwas verschmälert, die Kehrmaschine kann seit dieser Woche wieder fahren. Aber noch gehen am Vorplatz die Bauarbeiten nicht weiter: Mit „Handwerkerferien“ begründet die Stadt den Stillstand. Die Arbeiten sollen kommende Woche weitergehen.

Eine weitere Schließung kommt

Wie berichtet, gestaltet der Bauträger Instone gemeinsam mit der Stadt im Rahmen der Baumaßnahme „Lederer“ den Vorplatz an der Ecke Heinkelstraße/Vorstadtstraße neu. Geplant ist eine helle, barrierefreie Erschließung der Unterführung zum Bahnhof. Eine weitere Schließung wird erforderlich sein, sobald die Oberflächenbeschichtung aufgebracht wird und wenn der Garten- und Landschaftsbauer die Beton- und Pflasterarbeiten am Vorplatz ausführen wird, vermeldet Instone. Ein Termin dafür könne voraussichtlich erst Anfang September mitgeteilt werden.

60 Handwerker sind vor Ort

Und wie sieht es auf der Baustelle bei den Gebäuden aus? Auch dort scheint Stillstand zu herrschen – doch der Schein trügt. Das teilt jedenfalls Franziska Jenkel, Senior Pressereferentin von Instone Real Estate in Berlin, auf Anfrage mit. Die aktuellen Tätigkeiten im Ausbau seien von außen allerdings weniger wahrnehmbar. „Die Fassadenarbeiten sind weitestgehend abgeschlossen und die Gebäude sind abgerüstet, was dazu führt, dass an den sichtbaren Achsen weniger Aktivität herrscht.“ Aktuell sei die Baustelle aufgrund der Sommerferien im üblichen Maß reduziert, jedoch mit mehr als 60 Handwerkern besetzt. Der Außenanlagenbauer und weitere Gewerke seien aktuell in den Betriebsferien.

Nach Angaben der Pressesprecherin werden alle Betriebsferien im September beendet sein. „Dann sind planmäßig alle aktiven Gewerke wieder in voller Besetzung anwesend.“ Die Baustelle der Immobilie und am Aufzug laufe terminlich nach Plan. Der Aufzug im Außenbereich wird erst mit fortgeschrittener Gestaltung des Platzes eingebaut, um Verunreinigungen im Bauprozess zu vermeiden. Der Zeitplan kann laut Pressesprecherin aber eingehalten werden.

Wohnraum für rund 600 Menschen

Ende 2023 soll das Quartier fertiggestellt sein und 600 Menschen ein neues Zuhause bieten. Die 228 Mietwohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 18.000 Quadratmetern in fünf sogenannten Punkthäusern hat die R+V Lebensversicherung Ende 2019 gekauft. Auf den Wohnungsmarkt sollen bereits im Frühjahr 2023 Ein- bis Fünfzimmerwohnungen mit Flächen von 25 bis 125 Quadratmetern, vier Townhäuser sowie 18-Loft-Wohnungen kommen. Bei 28 Wohnungen handelt es sich um Sozialmietwohnungen, bei 21 um preisreduzierte Mietwohnungen, öffentlich gefördert nach dem Wohnraumversorgungsmodell Schorndorf. Um eine Inselbildung zu vermeiden, sollen diese Wohnungen übers ganze Areal verteilt werden. Geplant sind auf dem gesamten Grundstück außerdem fünf Spielplätze.

Seit Monaten sind die Arbeiten an der Unterführung Vorstadtstraße zum Stillstand gekommen – ein Baufortschritt ist nicht erkennbar. Grund für den Stillstand waren nach Angaben der Stadtverwaltung zunächst unter anderem die Corona-Erkrankungen des Bauleiters und verschiedener Mitarbeiter der ausführenden Firmen, dazu kommen Kapazitätsengpässe und Lieferengpässe der ausführenden Firmen. Nachdem der Zugang für die Fußgänger längere Zeit geschlossen war, ist er inzwischen wieder begehbar. Die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper