Schorndorf

Schorndorf: Schutz für alte Bäume auf dem Friedhof

Helferschwerestunden
Friedhof Schorndorf. © Gaby Schneider

Für die Besucher sind die prächtigen Bäume mit den großen Baumkronen auf dem Friedhof ein schöner Anblick, doch im Laufe der Jahre ist mit dem Wachsen der Bäume für die Friedhofsverwaltung ein Problem entstanden. Teilweise wurden nahe der Bäume Erdgräber angelegt, was jetzt zu einem Nutzungskonflikt führt, wie Ines Hagmann, Abteilungsleiterin Stadtgrün und damit auch für die Friedhöfe zuständig, im Technischen Ausschuss ausführte.

Da bei Bestattungen in Erdgräbern sehr tief hinuntergegraben wird, müssten die Bäume bei einer zweiten Belegung geschützt werden. „Wird an mehreren Seiten eines Baumes für eine Beisetzung hinuntergegraben, stirbt der Baum mittelfristig ab, da massiv in das Wurzelwerk eingegriffen wird“, heißt es in der Sitzungsvorlage des Technischen Ausschusses.

Ein Schutzradius von drei Metern

Um die Bäume auf den Friedhöfen zu schützen und zu erhalten, wurde nun ein Schutzradius von drei Metern definiert. In diesem Radius sollen keine Erdbestattungen mehr stattfinden. In vorhandenen Erdgräbern können in Zukunft nur noch Urnen beigesetzt werden. Die betroffenen Hinterbliebenen sollen nach und nach von der Friedhofsverwaltung angeschrieben und darüber informiert werden. Über die Belegungsmöglichkeiten und Alternativen können sie sich persönlich beraten lassen. Bei Neuplanungen soll, soweit möglich, bereits ausreichend Platz für den Lebensraum der Bäume eingeplant werden.

Nur Wahlgräber betroffen

„Es ist ein Kompromiss zwischen dem Grün und den Interessen der Bürger“, sagt Ines Hagmann, wohl wissend, dass Änderungen auf dem Friedhof nie ganz einfach sind. Doch auch der Schutz der Bäume sei Aufgabe der Stadtverwaltung. Nun sei eine Lösung gefunden. Betroffen seien ausschließlich Wahlgräber, da nur da eine Doppelbelegung überhaupt möglich ist. Und auch bei diesen Gräbern gehe es nur um eine kleine Anzahl. Der Technische Ausschuss hat die Änderung zur Kenntnis genommen.

Für die Besucher sind die prächtigen Bäume mit den großen Baumkronen auf dem Friedhof ein schöner Anblick, doch im Laufe der Jahre ist mit dem Wachsen der Bäume für die Friedhofsverwaltung ein Problem entstanden. Teilweise wurden nahe der Bäume Erdgräber angelegt, was jetzt zu einem Nutzungskonflikt führt, wie Ines Hagmann, Abteilungsleiterin Stadtgrün und damit auch für die Friedhöfe zuständig, im Technischen Ausschuss ausführte.

Da bei Bestattungen in Erdgräbern sehr tief

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper