Schorndorf

Schorndorf: Warum eine Kastanie bei der Künkelin-Halle gefällt werden muss

Baum Barbara-Künkelin-Halle
Eine Kastanie bei der Künkelin-Halle wird gefällt. © Gabriel Habermann

Eine der alten Rosskastanien zwischen der Barbara-Künkelin-Halle und dem Künkelin-Rathaus in Schorndorf muss gefällt werden. In der Vergangenheit wurden laut der Schorndorfer Stadtverwaltung zwar verschiedene Maßnahmen zum Erhalt des Baumes vorgenommen, nun könne der Baum aber nicht mehr erhalten werden. Der Grund sind ein starker Pilzbefall und eine umfangreiche Fäule im Stamminneren der Kastanie.

Die Baumkontrolleure der Zentralen Dienste konnten ihn bei der letzten Kontrolle nicht mehr als verkehrssicher einstufen.

Fußweg zwischen Halle und Künkelin-Rathaus gesperrt

Wegen der Baumfällung zwischen der Halle und dem Künkelin-Rathaus wird der Fußweg dort heute (20. 1.) zwischen 8 und 15 Uhr voll gesperrt. Für eine Fußgängerumleitung in beide Richtungen ist gesorgt.

Eine der alten Rosskastanien zwischen der Barbara-Künkelin-Halle und dem Künkelin-Rathaus in Schorndorf muss gefällt werden. In der Vergangenheit wurden laut der Schorndorfer Stadtverwaltung zwar verschiedene Maßnahmen zum Erhalt des Baumes vorgenommen, nun könne der Baum aber nicht mehr erhalten werden. Der Grund sind ein starker Pilzbefall und eine umfangreiche Fäule im Stamminneren der Kastanie.

{element}

Die Baumkontrolleure der Zentralen Dienste konnten ihn bei der letzten

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper