Schorndorf

Schorndorf: Winterspielplatz bei den Baptisten mit Erholungsfaktor für Eltern

Indoor-Spielplatz
Der Winterspielplatz in der Baptistengemeinde ist bei Eltern von kleinen Kindern beliebt: Hier gibt es auch bei schlechtem Wetter attraktive Spielmöglichkeiten. © Gabriel Habermann

Ein Spielplatzbesuch in den Wintermonaten, bei Regen, Eis und Schnee, ist mit Kleinkind wirklich kein Vergnügen: zu nass, zu kalt, zu ungemütlich. Kein Wunder, dass der Winterspielplatz der Baptistengemeinde Schorndorf bei Müttern, Vätern und Großeltern beliebt ist. Vor zwölf Jahren hat die freikirchliche Gemeinde zum ersten Mal in den sechs Wochen vor und den sechs Wochen nach Weihnachten zum Spielen in den Gemeinschaftssaal an der Burgstraße eingeladen. Vor der Corona-Zwangspause war der Indoor-Spielplatz zweimal die Woche am Mittwoch und Donnerstag geöffnet. Da ehrenamtliche Helfer fehlen, ist das jetzt nur noch donnerstags der Fall: von 9.30 bis 11.30 Uhr und von 15 bis 17 Uhr.

Klettergerüst, Spielhaus und Lego-Ecke

Doch im Untergeschoss der Baptistenkirche gibt es einmal die Woche alles, was Kindern zwischen null und drei Jahren Spaß macht: das beliebte Bällebad, ein Klettergerüst, ein Spielhaus und eine Spielküche, bunte Balancier-Treppen, eine Holzwippe, Bobbycars, Puppenwagen, eine Lego-Bauecke und jede Menge Platz zum Rennen und Toben. Zwei Mitarbeiterinnen der Kirchengemeinde sind immer dabei, die Aufsichtspflicht aber liegt bei den Eltern, die sich am Eingang auch schriftlich anmelden müssen.

Standen vor der Corona-Pause noch gut 300 Familien auf der Liste, sind es inzwischen zwischen 60 und 70. Es kommen Mütter und Väter mit ihren Kindern zum Winterspielplatz, aber auch immer wieder Großeltern mit ihren Enkeln. So ist auch Ada Schlier auf die Idee gekommen, in der Baptistengemeinde in Schorndorf einen Winterspielplatz einzurichten: Als ihre Enkelin klein war, hat sie ein ähnliches Angebot bei den Endersbacher Baptisten genutzt – und sich gedacht: „Das können wir doch auch machen.“ Im Gemeinschaftssaal im Untergeschoss der Kirche gibt es schließlich ausreichend Platz.

In gerade mal 20 Minuten ist der Spielplatz auf- und wieder abgebaut. Hinter einer Schiebetür lassen sich die Spielgeräte verstauen – und so kann hier an den anderen Tagen der Woche Tischtennis gespielt werden, es finden Bibelgespräche, Singstunden und Gruppentreffen statt. Mit ihrer Tochter, die als Ergotherapeutin arbeitet, hat Ada Schlier den Winterspielplatz im Jahr 2011 eingerichtet – und noch immer freut sie sich jeden Donnerstag über „die staunenden Augen“, wenn die Kinder den Raum betreten. Dank einer Schallschutzdecke, die im Jahr 2015 eingebaut wurde, hält sich auch der Lärmpegel in Grenzen. In der ersten Zeit, erinnert sich Uta Reiniger von der Baptistengemeinde, „war ich abends immer heiser“.

Zufriedene Gesichter auch bei Eltern und Großeltern: Für sie gibt es Kaffee, Tee, selbst gebackenen Kuchen und eine Auszeit, in der sie sich auch mal entspannen, mit anderen Müttern und Vätern austauschen und Kontakte knüpfen können. „Man kennt sich“, sagt Ada Schlier. Doch dass die Besucherinnen und Besucher zu den Gottesdiensten oder anderen Angeboten der Freikirchengemeinde aktiv eingeladen werden, das ist nicht vorgesehen: „Wir wollen Liebe und Wertschätzung weitergeben und niemanden drängen."

Hohe Energiekosten

Eintritt kostet der Besuch des Winterspielplatzes nicht. Über Spenden freut sich die Baptistengemeinde aber sehr wohl: Schließlich müssen – neben den Investitionskosten – hohe Energiekosten bezahlt werden. Doch „die Eltern sind großzügig“, sagt Ada Schlier und freut sich, dass der Winterspielplatz sogar schon von der Bürgerstiftung finanziell unterstützt wurde.

Info

Der Winterspielplatz der Baptistengemeinde Schorndorf, Burgstraße 72, ist noch bis 16. Februar donnerstags von 9.30 bis 11.30 Uhr und von 15 bis 17 Uhr geöffnet. In den Schulferien gibt es das Angebot, das für Kinder im Alter von null bis drei Jahren geeignet ist, nicht. Die Aufsichtspflicht liegt bei Eltern, Großeltern oder anderen erwachsenen Begleitpersonen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Informationen gibt es unter 0 71 81/6 05 92 12 oder im Internet unter www.baptistengemeinde-schorndorf.de.

Ein Spielplatzbesuch in den Wintermonaten, bei Regen, Eis und Schnee, ist mit Kleinkind wirklich kein Vergnügen: zu nass, zu kalt, zu ungemütlich. Kein Wunder, dass der Winterspielplatz der Baptistengemeinde Schorndorf bei Müttern, Vätern und Großeltern beliebt ist. Vor zwölf Jahren hat die freikirchliche Gemeinde zum ersten Mal in den sechs Wochen vor und den sechs Wochen nach Weihnachten zum Spielen in den Gemeinschaftssaal an der Burgstraße eingeladen. Vor der Corona-Zwangspause war der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper