Schorndorf

Schorndorfer Apotheker sammelt Verbandsstoffe für Menschen in der Ukraine

HalynaWeisUkraine
Verbandskasten. Foto Gaby Schneider © Gaby Schneider

In der Ukraine fehlt es mittlerweile an fast allem – auch an Verbandsmaterial und Medizin. „Uns erreichen viele Anfragen, ob wir Medikamente spenden können“, sagt der Schorndorfer Apotheker Thorsten Leiter. „Jede Hilfsaktion lohnt es zu unterstützen.“ Im Falle von Medikamenten seien finanzielle Hilfen etwa an Apotheker ohne Grenzen Deutschland oder "action medeor" aber besser, da diese großen Hilfsorganisationen gezielt benötigte Medikamente in Großpackungen, in Landessprache und mit dort üblichen Wirkstoffen beschaffen könnten.

Spenden für einen Großeinkauf

„Wir haben uns daher entschieden, auf zwei Arten zu helfen“, sagt Leiter. Einerseits habe er eine Spendenaktion gestartet, bei der Menschen unter www.kurzelinks.de/medikamente-ukraine Geld spenden können. Damit könnten die großen Hilfsorganisationen gezielt Medikamente kaufen. Zudem will er das Engagement des DRK-Ortsverbandes unterstützen, der als bislang einziger Ortsverband im Umkreis wöchentlich ins Krisengebiet fährt. Dazu habe er in dieser Woche Verbandsstoffe im Wert von rund 1500 Euro übergeben. Weiterer Verbandsstoff und Spenden werden dringend benötigt. Alternativ sammelt er unter https://kurzelinks.de/verbandsstoffe-ukraine auch Geld für einen erneuten Großeinkauf an Verbandsstoffen. Den Einkauf will er selber übernehmen, aufstocken und wiederum an das DRK Schorndorf übergeben.

In der Ukraine fehlt es mittlerweile an fast allem – auch an Verbandsmaterial und Medizin. „Uns erreichen viele Anfragen, ob wir Medikamente spenden können“, sagt der Schorndorfer Apotheker Thorsten Leiter. „Jede Hilfsaktion lohnt es zu unterstützen.“ Im Falle von Medikamenten seien finanzielle Hilfen etwa an Apotheker ohne Grenzen Deutschland oder "action medeor" aber besser, da diese großen Hilfsorganisationen gezielt benötigte Medikamente in Großpackungen, in Landessprache und mit dort

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper