Schorndorf

Schorndorfer Kidstreff im Hammerschlag: VfB-Stuttgart-Spieler bringen Geschenke

VfB U21
Fußballer der U 21 des VfB Stuttgart zu Gast im Kidstreff im Hammerschlag. © Benjamin Büttner

Die Freude im Kidstreff im Hammerschlag in Schorndorf war riesig: Kurz vor Weihnachten brachte dort nämlich nicht etwa der Nikolaus Geschenke vorbei, sondern vier Spieler der U 21 des VfB Stuttgart. Die Kicker nahmen sich außerdem die Zeit, mit den Jungs und Mädels im Kidstreff Fußball zu spielen. Das sorgte für strahlende Gesichter.

VfB-Spieler wollen „mal was zurückgeben“

Zugegeben, es klingt nach einem klassischen PR-Termin, wenn Fußballspieler sozial benachteiligten Kindern Fanartikel überreichen. Man denkt sofort an gestellte Fotos und viel Wirbel um wenig.

Jordan Meyer, Lukas Sonnenwald, Babis Drakas und Mattis Hoppe, allesamt Spieler der zweiten Mannschaft des VfB, belehren uns aber eines Besseren. Bestens gelaunt spielen sie Fußball mit den Kindern auf dem Hof des Kidstreffs, nehmen sich Zeit und haben sichtlich Spaß.

„Solche sozialen Projekte macht der VfB öfters. Wir haben das Glück, im jungen Alter schon gut Geld zu verdienen. Da können wir auch mal was zurückgeben“, sagt Mittelfeldspieler Jordan Meyer. Er und seine Teamkollegen haben den Kindern im Kidstreff eine große Tasche voller Geschenke mitgebracht. Darunter sind auch Fanartikel des VfB, wie Wimpel oder Plüschtiere des Maskottchens Fritzle. Aber auch die, die weniger fußballbegeistert sind, gehen nicht leer aus. Für Kinder jedes Alters und jedes Geschlechts ist etwas dabei, verspricht Jordan Meyer.

Die Geschenke haben die Fußballer sogar selbst eingekauft und eingepackt. „Damit wir uns auch wirklich damit auseinandersetzen“, erklärt der 20-Jährige. Verbunden wird das Ganze mit einem sportlichen Ansporn. Denn nur die Spieler, die in VfB-internen Trainingsspielen verlieren, müssen sich um die Geschenke kümmern. Dass das aber gar nicht so schlimm ist, sieht man den vier Regionalliga-Spielern an. Schon vor dem offiziellen Foto kicken sie mit vielen Jungs und ein paar Mädchen auf die kleinen Tore beim Kidstreff.

Geschenke werden erst bei der Weihnachtsfeier geöffnet

Das freut auch Kidstreff-Gründerin Damaris Thomas. Sie kümmert sich gemeinsam mit Sozialpädagogin Mirjam Adler um insgesamt 20 Mädchen und Jungen zwischen sechs und zwölf Jahren. Diese kommen oft aus sozial schwierigen Verhältnissen oder haben Fluchterfahrung. „Wir haben viele fußballbegeisterte Jungs, die in jeder Pause kicken. Für die ist das natürlich großartig.“

Doch noch müssen sich die Kinder gedulden. Denn weil die VfB-Spieler bald in die Winterpause gehen, wurden die Geschenke zunächst nur symbolisch überreicht. Erst bei der Weihnachtsfeier am 19. Dezember dürfen sie ihre Geschenke dann endlich öffnen. Die U-21-Spieler haben nun jedenfalls mindestens 20 Fans mehr.

Die Freude im Kidstreff im Hammerschlag in Schorndorf war riesig: Kurz vor Weihnachten brachte dort nämlich nicht etwa der Nikolaus Geschenke vorbei, sondern vier Spieler der U 21 des VfB Stuttgart. Die Kicker nahmen sich außerdem die Zeit, mit den Jungs und Mädels im Kidstreff Fußball zu spielen. Das sorgte für strahlende Gesichter.

VfB-Spieler wollen „mal was zurückgeben“

Zugegeben, es klingt nach einem klassischen PR-Termin, wenn Fußballspieler sozial benachteiligten

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper