Schorndorf

Schorndorfer Kirchen spenden Instrumente für Posaunenchor in Tiflis

Posaunenspende
Bischof Rolf Bereis (Mitte) mit den gespendeten Instrumenten. © Privat

Ende Juli war in der Schorndorfer Versöhnungskirche der Kirchenchor der Evangelischen Lutherischen Kirche in Tiflis zusammen mit Bischof Rolf Bareis aus Georgien zu Gast (wir berichteten). Bischof Bareis erzählte damals ein wenig von den Zuständen in seiner Heimat. Er sprach auch über sein Vorhaben, in Tiflis einen Posaunenchor gründen zu wollen. Die Schorndorfer Versöhnungskirche unterstützt ihn dabei und hat Instrumente nach Georgien geschickt.

Rolf Bareis war zuvor „Leitender Obmann des Evangelischen Posaunendienstes in Deutschland“, also Leiter des Dachverbandes, unter dem alle Werke und Verbände vereint sind, die in Deutschland zur Posaunenchorarbeit gehören.

Kirchengemeinderätin Andrea Banzhaf, die zum Schorndorfer CVJM-Posaunenchor gehört, setzte sich für eine Sammlung von Instrumenten ein, berichtet Pfarrer Thomas Fuchsloch. Der Bischof holte diese an der Versöhnungskirche persönlich ab und nahm sie nach Georgien mit. „Sein Vorvorgänger, der verstorbene Bischof Hummel, hatte bereits diesen Traum gehabt“, erinnert sich Thomas Fuchsloch.

Mehrere Ortschaften haben gespendet

Vom Schorndorfer CVJM-Posaunenchor sowie von den Chören in Oberberken, Schornbach, Schlichten und Beutelsbach wurden dafür insgesamt 16 Instrumente gespendet. „Allein aus Schlichten gab es 6 Instrumente, darunter sogar einen Tiefbass“, teilt die Kirchengemeinde mit.

Durch Instrumente aus anderen Kirchenbezirken ergänzt, steht einer Posaunenchor-Gründung in Tiflis nun nichts mehr im Wege.

Posaunenchöre mit ihren Blechblasinstrumenten sind zumeist im Bereich der evangelischen Kirchen beheimatet. Sie gestalten Gottesdienste in den Kirchen, aber auch „Gottesdienste im Grünen“, und spielen in Konzerten und bei Festen. Sie sind von den Kirchtürmen und auf den Friedhöfen zu hören.

Ende Juli war in der Schorndorfer Versöhnungskirche der Kirchenchor der Evangelischen Lutherischen Kirche in Tiflis zusammen mit Bischof Rolf Bareis aus Georgien zu Gast (wir berichteten). Bischof Bareis erzählte damals ein wenig von den Zuständen in seiner Heimat. Er sprach auch über sein Vorhaben, in Tiflis einen Posaunenchor gründen zu wollen. Die Schorndorfer Versöhnungskirche unterstützt ihn dabei und hat Instrumente nach Georgien geschickt.

Rolf Bareis war zuvor „Leitender

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper