Schorndorf

Schorndorfer Schulen arbeiten mit Lernbrücken gegen Lernlücken und bereiten den Schul-Neustart vor

Lernbrücke
Gastlehrerin Jana Ruof von der Urbacher Wittumschule leitet die Lernbrücke an der Schorndorfer Schlosswallschule, an der insgesamt 16 Kinder verschiedener Klassenstufen teilnehmen. © Gabriel Habermann

Durch zwei Wochen Deutsch- und Matheunterricht am Ende der Sommerferien zumindest einen Teil der durch coronabedingte Unterrichtsausfälle entstandenen Lernlücken schließen, das ist Sinn und Zweck der sogenannten „Lernbrücken“, die in Schorndorf an insgesamt sechs Schulen eingerichtet und Anfang dieser Woche gestartet worden sind. Für alle Schulen gilt, dass zunächst einmal alle Eltern in einem Schreiben des Staatlichen Schulamts auf das Angebot der Lernbrücken hingewiesen worden sind und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar